weather-image
11°
×

SV Lachem fehlen in Neuhof drei Spieler / Bezirksliga-Vorschau

Muhammet Sen bastelt noch an seiner Aufstellung

Hameln-Pyrmont. Am ersten Spieltag eine 2:3-Heimpleite gegen den SV Holzminden und am Sonntag (15 Uhr) gleich die hohe Auswärtshürde bei BW Neuhof. Die Fußballer des Bezirksliga-Aufsteigers SV Lachem sind nicht zu beneiden, ihr Auftaktprogramm hat es in sich. Wenn die zweite Niederlage vermieden werden soll, muss sich Spielertrainer Muhammet Sen im Hildesheimer Vorort schon eine besondere Taktik einfallen lassen.

veröffentlicht am 15.08.2014 um 16:40 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

Und Sen muss an seiner Aufstellung erneut basteln, denn Yigit Arslan und Bujamin Kiki fallen weiterhin verletzt aus, und Aswin Gimber hat sich aus dem Urlaub noch nicht zurückgemeldet. Dennoch sieht Teamsprecher Egzon Popoci die Lachemer beim Landesliga-Absteiger nicht als Punktelieferanten: „Neuhof ist zwar schwer einzuschätzen, doch wir rechnen uns etwas aus.“

Bisperode – Hüddesum/ Machtsum (Sa., 16 Uhr). Beim TSV Bisperode sind nach dem 4:1 in Wallensen gegen den Aufsteiger die Zeichen erneut auf Erfolg gestellt. Deshalb heißt es „nachlegen“ im Pappelstadion. Doch Pressesprecher Thilo Becker hat der Mannschaft einen klugen Ratschlag mit auf den Weg gegeben: „Bloß nicht abheben.“ Denn beim TSV fehlen einige Urlauber, sodass Trainer Werner Brennecke mit Jan Utenwiehe und Tim Schonscheck zwei Spieler aus der Reserve ins Boot holen muss.

Halvestorf – Dielmissen (So., 15 Uhr). Für Julian Maass und Manuel Lehnhoff, die beide in Dielmissen bereits gespielt haben, ist der VfL kein Unbekannter. Eher für SSG-Pressesprecher Burkhard Büchler, der am Sonntag für Urlauber Thilo Klotz auf der Bank sitzen wird. Andrej Vorrat und Torwart Artjom Grincenko sind weiterhin gesperrt, dafür darf aber Manuel Capobinaco bei der SSG wieder auflaufen. Trotz der beiden Ausfälle plant Büchler den ersten Dreier ein.

Nordstemmen – Wallensen (So., 15 Uhr). WTW-Trainer Stefan Gluba hat fast die Qual der Wahl, denn nur Benjamin Edeler und Marc Ehlerding fallen aus. Deshalb plant Pressesprecher Thomas Schütte auch die ersten drei Bezirksliga-Punkte ein. Doch das wird nur klappen, wenn WTW die Fehler des Bisperode-Spiels abstellt.

Harsum – Aerzen (So., 15 Uhr). Ein unangenehmer Gegner wartet auf den MTSV, denn der Landesliga-Absteiger gilt nicht nur als heimstark. Der Sport-Club will auch möglichst schnell zurück in die sechste Liga. Klar, dass Aerzens Trainer Uwe Filla gegen den ehemaligen Oberligisten auf eine kompakte Defensive setzt.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt