weather-image
15°
×

Lauenstein 1:1 in Hemeringen / Drei starke Minuten reichen Germania beim 6:1

MTV patzt – Hagen jubelt

Hameln-Pyrmont. In der Fußball-Kreisliga verkürzte Geheimfavorit Germania Hagen mit einem 6:1-Sieg gegen Rohden den Abstand auf Spitzenreiter MTV Lauenstein (1:1 in Hemeringen) auf einen Punkt.

veröffentlicht am 28.09.2014 um 20:21 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

Hemeringen –Lauenstein 1:1 (1:0). Bislang kannten die Lauensteiner auswärts nur Siege, nun musste die Mannschaft von Trainer Stephan Schröer erstmals mit einem Unentschieden zufrieden sein. Und der fiel dem Aufsteiger aus dem Ostkreis nicht leicht, denn zunächst hatte Björn Hoppe (32.) den VfB in Führung geschossen. Mehr als der 1:1-Ausgleich durch Sören Kirchenbauer (65.) war für den MTV nicht drin.

RW Hess. Oldendorf – Eintracht Afferde 0:10 (0:4). „Das war eine sehr konzentrierte Leistung“, lobte Afferdes Coach Dietmar Harland die gute Einstellung seiner Elf. Kai Schwark (9./39./67.), Jan Lange (48./56./76.), Moritz Beck (9.), Lennart Rohloff (37.), Philipp Thiemer (62.) und Markus Nickel (84.) trugen sich dabei in die Torschützenliste ein. Felix Strüber (65.) verschoss zudem noch einen Foulelfmeter. Bereits am Donnerstag (19.30 Uhr) gastiert die Eintracht nun in einer vorgezogenen Partie bei der SG Eimbeckhausen.

Germania Hagen – TuS Rohden 6:1 (0:1). In einer kuriosen Partie lagen die Germanen noch bis zur 67. Minute durch einen frühen Treffer von Sascha Schäfer (8.) mit 0:1 hinten, erst dann kam Meyers Torfabrik so richtig auf Touren. Jannik Mundhenk, Georgios Konstantinidis (68.), Nicolaus von Stietencron (69.) drehten den Spieß innerhalb von drei Minuten um. Marco Heetel (75./85.) legte dann noch einen Doppelpack nach und Pechvogel Nils Kreber (80.) ein Eigentor.

Emmerthal – Latferde 2:1 (1:1). Nach fünf sieglosen Spielen in Folge durfte sich die TSG Emmerthal endlich mal wieder über einen Dreier freuen. Und den schoss im Gemeinde-Duell Marven Manser im Alleingang heraus. In der ersten und 57. Minute überwand er die FC-Abwehr. Nach der frühen Führung verpasste es die TSG, die Führung auszubauen. Dafür hielt aber Benjamin Bohne (37.) seine Latferder mit dem 1:1-Ausgleich im Spiel.

Klein Berkel – BW Salzhemmendorf 1:2 (1:1). In einem Spiel auf Augenhöhe und mit gutem Niveau lag das Chancenplus in de rersten Halbzeit beim Klein Berkel, Im zweiten Spielabschnitt dominierten die Blau-Weißen. Cihangir Sevinc (13.) brachte den TSV in Führung, Nico Granzow (23.) glich aus. Nachdem Benjamin Giese (88.) mit einem Strafstoß am TSV-Keeper Julian Seifert scheiterte, schoss sich Lennart Held in letzter Minute mit dem Siegtreffer (90.) zum „Helden des Spiels“.

TSV Grohnde – Königsförde/Halvestorf 0:1 (0:1). Nach dem frühen 0:1 durch Johannes Sfalanga (10.) passierte in Grohnde nicht mehr viel. „Wir erspielten uns kaum eine zwingende Torchance“, hielt Christopher Thomas fest. Die Königsförder verteidigten die Führung mit einer starken Defensive. Auch nach der Roten Karte für Nils Remmert (65.) wegen Nachtretens und dem Gelb-Roten Karton für Sfalanga (87.) brannte nichts mehr an.

Eimbeckhausen/N. – Tündern II 0:2 (0:0). Fußballerisch hatte die Partie nicht viel zu bieten, aber in der zweiten Halbzeit fielen immerhin zwei Treffer. Hannes Wienkoop (63.(81.) sorgte als doppelter Torschütze für den Sieg der Tünderaner Reserve. kf/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige