weather-image
×

Christopher Buchtmann freut sich auf seinen Auftritt vor der Haustür / Genauer Termin noch offen

MTSV Aerzen lockt FC St. Pauli an die Humme

Fußball (kf). Der „heiße Draht“ zwischen dem Hamburger Millerntor und dem Aerzener Veilchenberg reißt einfach nicht ab. Denn den hält Aerzens Trainer Stephan Meyer mit Christopher Buchtmann, dem „Aerzener Jungen“ im Trikot des Zweitligisten FC St. Pauli, aufrecht. Deshalb machte sich der Coach aus dem Hummetal auch schon mal seine Gedanken: „Wenn ‚Buchti‘ beim FC St. Pauli spielt, dann könnte er sich mit den Kiezkickern doch auch ruhig mal in Aerzen sehen lassen.“

veröffentlicht am 15.01.2013 um 18:20 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

Karsten Hoppe, Fußball-Chef des MTSV Aerzen, konnte sich mit Meyers Idee schnell anfreunden. Deshalb schob Hoppe das „Unternehmen St. Pauli“ auch gar nicht erst auf die lange Bank. Mit Unterstützung von Murat Bendes, dem Kapitän des Kreisliga-Rivalen TSG Emmerthal, wurden die ersten Kontakte Richtung Hamburg geknüpft. Schließlich hatte Bendes bereits im September 2010 den Hamburger Kultverein an die Emmer gelockt. Dass es nun auch in Aerzen zu einem Spiel gegen den FC St. Pauli kommen wird, daran hegt Hoppe keine Zweifel. Nicht umsonst halten die Verantwortlichen rund um Aerzen bereits Ausschau nach Sponsoren für den Auftritt des Zweitligisten. Allein der Termin für das „Duell des Jahres“ konnte trotz intensiver Gespräche noch nicht unter einen Hut gebracht werden. Der MTSV hätte gern am 12. Juli gegen die Kiezkicker von der Elbe gespielt, doch dieses Datum passt nicht unbedingt in den Plan der Millerntor-Elf. Und der von St. Pauli vorgeschlagene 21. Juni bereitet in Aerzen wegen anderen Veranstaltungen an diesem Tag Schwierigkeiten.

Trotz aller Probleme ist sich Karsten Hoppe aber sicher: „Die Totenkopf-Fahnen der St. Pauli-Fans werden am Veilchenberg flattern. Ich hoffe, dass in spätestens zwei Wochen der genaue Termin gefunden ist.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt