weather-image
16°
×

Hamburger gewinnen „Aequitas-Cup“

Moukoko ist St. Paulis Ass

Hameln. Kleine Kicker mit großen Vereinsnamen sorgten für einen Hauch von Bundesliga-Atmosphäre in der gut gefüllten Hamelner Sporthalle West. Das mit 20 Mannschaften hochkarätig besetzte D-Junioren-Turnier der SSG Halvestorf um den „Aequitas-Cup“ war ein voller Erfolg. Sportlich in erster Linie natürlich für den Triumphator FC St. Pauli. Die jungen Fußballer aus Hamburg ließen Hannover 96 im Finale beim 3:1-Sieg keine Chance und stellten zudem mit dem zehnjährigen Youssoufa Moukoko (14 Treffer) auch den besten Torschützen.

veröffentlicht am 08.12.2014 um 15:53 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

Die „kleinen Roten“ konnten dafür aber mit Philipp Jaeger den besten Torhüter des Turniers vorweisen. Dritter wurde Eintracht Braunschweig nach einem 2:1-Erfolg über den SC Paderborn. Auf den weiteren Plätzen landeten der TSV Havelse, Holstein Kiel, Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund, VfL Osnabrück und SV Holzminden. Die beiden Mannschaften von Gastgeber Halvestorf zeigten zwar auch viel Einsatz, mussten aber mit den Rängen elf und zwölf vorliebnehmen. „Wir haben sehr gute Leistungen gesehen, bei dem die heimischen Teams allerdings chancenlos waren. Sie versteckten sich nicht vor den großen Namen und gaben eine gute Figur ab“, stellten die beiden Turnierleiter Frank Nowak und Burkhard Büchler aber zufrieden fest. Die von Karsten Kallmeyer und Thomas Hanus betreute erste Halvestorfer Garnitur durfte sich in der Gruppenphase immerhin über ein 1:1 gegen den SC Paderborn freuen. Mehr war aber nicht drin, denn gegen Holzminden (1:2), Havelse (1:2), den späteren Turniersieger FC St. Pauli (0:6) und Arminia Bielefeld (0:4) gab es noch vier Niederlagen. Das zweite Nachwuchsteam vom Piepenbusch blieb ohne Punkt. rhs/ro

Jubel-Trio: Youssoufa Moukoko, St. Pauli-Kapitän Kinon Drossinakis sowie Philipp Jaeger (96). rhs


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt