weather-image

HSC erwartet die Spielvereinigung / Wallensen wittert Morgenluft

Motzners Schwalben für Pyrmonter Überflieger gerüstet?

Hameln-Pyrmont. Die Serie der Kreisknaller in der Fußball-Bezirksliga hält an. Im Dienstag-Topspiel will der HSC BW Tündern dem Tabellenzweiten SpVgg. Bad Pyrmont gern ein Bein stellen. Dazu trifft WTW Wallensen auf den SV Lachem.

veröffentlicht am 11.04.2016 um 16:44 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7857259_sp105_1204.jpg

Kein Dienstag ohne Spätschicht in der Fußball-Bezirksliga. Diesmal geht der fast schon obligatorische Nachholmarathon allerdings mit zwei echten Kreisknallern über Bühne. Im Topspiel des Tages (19 Uhr) erwartet der HSC BW Tündern mit dem Tabellenzweiten Bad Pyrmont die absolute Überfliegermannschaft der Rückserie. Für Trainer Siegfried Motzner und seine Schwalben sind die Vorzeichen klar. Nur bei einem Sieg gegen die Spielvereinigung geht möglicherweise noch was nach oben. Ansonsten bleibt für die Restserie nur der Kampf um die goldene Ananas im Niemandsland der 7. Liga. Will aber eigentlich keiner beim HSC. Und dass die Elf von Spielertrainer Philipp Gasde auch verwundbar ist, stellte Tündern schon beim 2:1 im Hinspiel nachhaltig unter Beweis. „Das wird sicher wieder eine spannende Partie“, orakelt HSC-Sprecher Karsten Leonhart nicht ohne Grund und hofft insgeheim auf ein Happy End. Wird aber schwer, denn die Brust der Pyrmonter könnte derzeit nach sechs Siegen in Serie kaum breiter sein.

Nach dem 3:2-Kellertriumph auf dem Hagen geht der WTW Wallensen mit neuem Selbstbewusstsein in die nicht minder wichtige Partie (19 Uhr) gegen den SV Lachem. Und klappt das mit dem erhofften zweiten Streich in Folge, ist der Relegationsplatz plötzlich wieder ein heißes Thema auf der Thüster Platte. Als Glücksbringer soll erneut Sven Köhne fungieren, der Coach Uwe Klose (Urlaub) noch einmal vertreten wird. Mit Halvestorf (19 Uhr) und Aerzen (19. 30 Uhr) müssen am Dienstagabend noch zwei weitere Klubs vor heimischer Kulisse nachsitzen. Die Aufgaben scheinen aber für beide lösbar. Die SSG erwartet den SV Obernkirchen am Piepenbusch und der MTSV die Bückeburger Oberliga-Reserve.

Auch eine Etage höher in der Landesliga wird am Dienstag (18.30 Uhr) die Tabelle weiter begradigt. Gefragt ist auch die SG Hameln 74, die zum OSV Hannover reist. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt