weather-image
25°
×

Tünderns Landesligakicker stecken im Abstiegssumpf fest

Motzners „Mission Impossible“

Bezirk Hannover. Nach fast dreimonatiger Winterpause beginnt für Tünderns Landesligakicker am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenzweiten Heesseler SV wieder der Ernst des Lebens. „Das ist gleich zum Auftakt ein richtiger Hammer. Da haben wir eigentlich nichts zu verlieren“, sagt Trainer Siegfried Motzner, der schon mit einem Punkt „mehr als zufrieden“ wäre. Aber selbst der könnte im Kampf um den Klassenerhalt schon fast zu wenig sein. Denn zuletzt haben mit dem TSV Pattensen (3:0 in Uchte), der STK Eilvese (3:2 in Bavenstedt) und der TSV Burgdorf (2:0 gegen HSC Hannover) drei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf ihre Nachholspiele gewonnen. Somit stecken die Schwalben im Abstiegssumpf fest. Tündern steht als Tabellen-14. mit nur 15 Punkten auf einem Abstiegsplatz – und hat schon sechs Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Wenn die SG 74 (12./21 Pkt.) ihre beiden Nachholspiele gewinnen sollte, sind es sogar schon acht. Es sind zwar noch 39 Punkte zu vergeben, aber der Klassenerhalt ist für die Motzner-Elf schon fast eine „Mission Impossible“. Doch den Kopf wollen die Tünderaner nicht in den Sand stecken: „Wir müssen uns voll und ganz auf die eigene Leistung konzentrieren und um jeden einzelnen Punkt bis zum Umfallen kämpfen“, so Karsten Leonhart.

veröffentlicht am 06.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige