weather-image
25°

Tündern nach Schliekum / SSG in Egestorf

Motzner: „Sieg ist gut fürs Selbstvertrauen“

Fußball (kf). „Eigentlich haben wir schon ein gefühltes halbes Jahr kein Heimspiel mehr gehabt“, beklagt Halvestorfs Spartenleiter Burkhard Büchler. Denn am Sonntag (15 Uhr) geht die SSG erneut auf Reisen. Und beim 1. FC Egestorf-Langreder droht eine weitere Pleite. Ein 0:5 wie vor zwei Wochen in Uchte wollen die Halvestorfer aber mit aller Macht verhindern. „Wir dürfen uns nicht noch einmal so vorführen lassen“, machte Büchler den Spielern klar. Trainer Sakir Urunow setzt am Deister vor allem auf eine kompakte Abwehr und schnelle Konterattacken. Bis auf den beruflich verhinderten Björn Bertram sind alle Spieler dabei. Jan Niklas Bleil ist wieder fit, und beim Pokal-Aus in Holzminden rückten auch Adem Avci und Yannik Hill in die Mannschaft.

veröffentlicht am 19.08.2011 um 19:56 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_4722992_sp210_2008_4sp.jpg

Besser als in Halvestorf sieht es beim Aufsteiger HSC BW Tündern auch nicht aus. Mit null Punkten und 3:9 Toren ist die Bilanz ebenfalls mager. Am Sonntag (15 Uhr) spielen die Tünderaner beim Mitaufsteiger TuSpo Schliekum, der momentan sogar die rote Laterne fest im Griff hat. Für Trainer Siegfried Motzner ist die Partie bereits das erste Schlüsselspiel in der noch jungen Saison: „Ein Sieg gegen einen unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ist wichtig für das Selbstvertrauen unserer jungen Spieler.“ Bestimmt auch für Patrick Blum, der in der vergangenen Saison noch beim lippischen A-Ligisten TuS WE Lügde kickte. Personell gibt es in Tündern kaum Probleme, allein hinter dem Einsatz von Yves Hackl steht noch ein Fragezeichen.

Ein Neuzugang mit Biss – Patrick Blum schaffte den Sprung in den Landesliga-Kader des HSC BW Tündern.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?