weather-image
13°
Landesliga-Schlusslicht Halvestorf heute gegen Diepholz / Tündern morgen bei Fortuna

Möller oder Schmidt als defensive Variante

Fußball (kf). Die SSG Halvestorf muss in der Offensive deutlich mehr bieten, wenn heute (16 Uhr) am Piepenbusch gegen die SG Diepholz die ersten Pluspunkte des neuen Jahres eingefahren werden sollen. Drei Punkte sind für den Tabellenletzten auch absolut wichtig, wenn tatsächlich der letzte Hoffnungsschimmer im Kampf um den Klassenerhalt nicht frühzeitig verglimmen soll. „Wichtig ist, von Beginn an Druck zu machen“, sagte Fußball-Chef Burkhard Büchler, der im Testspiel gegen die SpVgg. Bad Pyrmont (3:2) durchaus gute Ansätze erkannte.

veröffentlicht am 17.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_5328913_sp151_17_03_Schmidt_Halvestorf_03.jpg

Getestet hat Trainer Markus Schwarz in der Vorbereitungsphase auch eine mögliche Umstellung im Defensivbereich. Auf der Position des rechten Verteidigers lief es bislang nicht unbedingt rund. Deshalb probierte Schwarz mit Timo Möller und Yannik Schmidt zwei Varianten, mit denen das Problem durchaus gelöst werden könnte. Auf der linken Außenbahn klappt es besser, da ist Fabian Kowalski gesetzt. Personell gibt es bei der SSG kaum Probleme. Bis auf Yannik Hill und Torben Göldner steht der komplette Kader zur Verfügung.

Nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Mühlenfeld fährt der HSC BW Tündern am Sonntag (15 Uhr) mit reichlich Optimismus zu Fortuna/Sachsenross Hannover. Trainer Siegfried Motzner ist mit dem Rückrundenstart zufrieden: „Wir hatten zwar auch das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite, aber das muss man sich erst einmal erarbeiten.“ Bei den „Sachsenrössern“ setzt er morgen erneut auf ein solides mannschaftliches Gefüge. Das ist auch für Teamsprecher Karsten Leonhart der Schlüssel zum Erfolg: „Die Mannschaftsteile harmonieren glänzend.“ Doch die Aufgabe wird verdammt schwer. Immerhin überraschte die Elf von Trainer Stefan Gehrke mit einem klaren 3:0-Sieg beim SV Bavenstedt. Große Varianten im Kader gibt es für die Schwalben kaum, denn die zweite Mannschaft und die A-Junioren sind ebenfalls im Einsatz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt