weather-image
Halvestorfer erfolgreichster Kicker / Bananen helfen SG Hameln 74 auf die Sprünge / Tegtmeyers unerfüllter Wunsch / Randnotizen

„Mister Supercup“ lässt grüßen – Triple für Oliver Bock

Mister Supercup: Bereits zum dritten Mal gewann Oliver Bock die Trophäe und ist damit der erfolgreichste Kicker des zum vierten Mal ausgetragenen Turniers. „Zweimal habe ich mit Preußen Hameln den Pokal geholt, jetzt mit der SSG Halvestorf“, jubelte der Defensivspezialist.

veröffentlicht am 23.01.2011 um 19:10 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Die Banana-Boys der SG 74.  rhs

Bananentruppe: Kreisligist SG Hameln 74 wurde von Betreuer John Lonsdale (60) vor jedem Spiel mit der Kraft bringenden und vitaminreichen Südfrucht versorgt und schaffte so den Sprung auf Platz drei. Eben, alles Banane.

Glücksbringer: Ralf Fehrmann hatte mit der SSG Halvestorf fast alles gewonnen, nur nicht den Supercup. „Kaum bin ich weg, holen die den Pokal“, schmunzelte der Trainer auf der Tribüne und freute sich mit seiner Ex-Mannschaft.

Geburtstagskind: „Es wäre zu schön gewesen, wenn ich den Supercup gewonnen hätte. Der wäre das richtige Geschenk zu meinem 20. Geburtstag gewesen“, haderte Tünderns Angreifer Robin Tegtmeyer ein wenig mit dem Fußballgott. Gefeiert wurde aber trotzdem.

270_008_4443755_270_008_4443556_sp156_2401_2sp.jpg

Fan-Freundschaft: Die meisten Schlachtenbummler brachte diesmal der WTW Wallensen mit in die Halle. „Wir sind nicht nur mit einem proppevollen Bus angereist, sondern haben auch alles was Lärm macht im Gepäck“, so die beiden Oberfans Simon Halfpap und Thomas Hölscher. Unterstützt wurde allerdings nicht nur das eigene Team, sondern auch die TSG Emmerthal, mit der es seit den letzten beiden Qualifikationsturnieren eine ganz dicke Fan-Freundschaft gibt.

Vaterfreuden: In Gedanken bei seiner Frau Katharina, die am Donnerstag Mutterfreuden entgegensieht, war Marienaus Keeper Jan Wiwiorra. „Dass es ein Mädchen wird, wissen wir schon, wie die Kleine aber heißen soll, verrate ich noch nicht“, so der 27-jährige. In der Halle wurde er kräftig von seinen zweieinhalbjährigen Sohn Jonas angefeuert, der auch mitleiden musste, wenn der Ball beim Papa im Netz zappelte.

Fahnensuche: Am ersten Tag war sie noch verschollen: Die große Fahne des TSV Bisperode. Sascha Weiner setzte dann zwar alle Hebel in Bewegung, dass sie wenigstens am zweiten Tag von der Tribüne baumelte. Doch genützt hat es dem TSV nicht. rhs/ro

Ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren: Oliver Bock von der SSG Halvestorf hält den Dewezet-Supercup zum dritten Mal in den Händen.

Foto: nals



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt