weather-image
24°

Fußball: Trainer-Nachfolge von Tarik Önelcin beim Bezirksligisten SV Lachem geklärt

Mirko Majcan machť s

LACHEM-HAVERBECK. Die Katze ist schneller aus dem Sack als eigentlich erwartet. Und damit auch die Nachfolge von Trainer Tarik Önelcin geklärt: Ab Sommer wird der bisherige Torhüter und Co-Trainer Mirko Majcan beim Fußball-Bezirksligisten SV Lachem-Haverbeck das Ruder übernehmen.

veröffentlicht am 03.04.2019 um 11:55 Uhr
aktualisiert am 03.04.2019 um 17:00 Uhr

Stabübergabe: Mirko Majcan wird im Sommer beim SV Lachem Nachfolger von Trainer Tarik Önelcin. Foto: awa
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die alternative Lösung mit Egzon Musliji als möglicher Spielertrainer ist somit auch kein Thema mehr. Für den 49-jährigen Majcan schließt sich mit der Beförderung zum Chef sportlich auch irgendwie der Kreis. Vor 14 Jahren kam er zunächst als Torhüter vom TuS Hessisch Oldendorf zum Dorfklub. Im Laufe der Zeit übernahm er dann unter diversen Traineren bereits die Assistentenrolle, nun ist er selbst verantwortlich. Für den gebürtigen Kroaten ist der Sprung ins Trainergeschäft zwar Neuland, aber alles andere als ein Problem. „Ich kenne den Verein und die Mannschaft in und auswendig und habe viel von meinen Trainern gelernt. Wir müssen zwar weiterhin alle hart arbeiten, aber ich gehe hoch motiviert an diese sehr spannende Aufgabe heran“, blickt der Diplom-Bauingenieur positiv in die Zukunft. Eine Lizenz hat er zwar noch nicht, aber die will er nun so schnell wie möglich in Angriff nehmen. Sein vorrangiges Ziel definiert er derweil so: „Ich will die überaus erfolgreiche Arbeit von Tarik Önelcin nach Möglichkeit fortsetzen“.

Der am Saisonende aus privaten Gründen ausscheidende Coach hatte den SV Lachem in seiner fünfjährigen Ägide zu einer Spitzenmannschaft in der 7. Liga geformt und auch noch sensationell den Bezirkspokal gewonnen. „Damit wir aber auch weiterhin eine so gute Rolle spielen können, müssen wir die personelle Situation schnell abklären“ weiß Mirko Majcan und ist deshalb im Verbund mit dem 1. Vorsitzenden Friedrich Homeyer auch schon in die diversen Gespräche eingestiegen. Wer bleibt, wer geht, wer kommt? Fragen über Fragen, die nach der Gewissheit über die Trainernachfolge in Lachem nun auch zügig beantwortet werden sollen. Dass es einen großen Aderlass geben wird, befürchtet der künftige Trainer aber nicht. „Der SV Lachem ist ein gut geführter Verein und die Jungs wissen das auch“, ist er überzeugt. Auch abseits des Platzes, will Majcan, genau wie Tarik Önelcin vor ihm, noch einiges bewegen. Visionen hat er genug. Eine davon ist die Verbesserung der nicht immer optimalen Trainingsbedingungen.

„Es wäre schön, wenn wir endlich auf unserem kleinen B-Platz eine Flutlichtanlage bekämen, dann könnten wir auch im Winter konsequent weiterarbeiten und müssten nicht immer auf fremde Alternativen ausweichen“, hofft er hier auf eine baldige Lösung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?