weather-image
14°
×

SV Hastenbeck reist zu Sparta Göttingen

Meisterprüfung für Schliebe und Co.

Fußball (ro). Das Hoch in Hastenbeck könnte am Sonntag (12.30 Uhr) schon wieder vorbei sein. Auf dem Veranstaltungsprogramm in der Oberliga steht für Trainer Detlef Genge und sein Frauen-Team die Dienstreise zum amtierenden Meister Sparta Göttingen, und da gab es in der Vergangenheit meist nicht viel zu erben. Wohlgemerkt gab. Die letzten Erfolge und der Sprung auf Platz drei haben Torjägerin Daniela Schliebe und ihre Mitstreiterinnen aber selbstbewusster gemacht, da könnte sich diesmal der Auftritt in Göttingen für Hastenbeck durchaus auszahlen. Auch deshalb, weil der Meister noch auf der Suche nach seiner Form ist und mit acht Punkten auf Platz sieben herumdümpelt. Doch Genge ist kein Träumer, er weiß, wie schwer der Brocken ist. „Göttingen hat mit Verletzungssorgen zu kämpfen, was den schlechten Saisonstart erklärt. Sparta gehört für mich immer noch zu den Top-Teams der Liga und wird bestimmt bald wieder oben zu finden sein“, schätzt der Hastenbecker Erfolgscoach die Situation ein.

veröffentlicht am 14.10.2011 um 19:06 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:41 Uhr

Dass der Meister nun ausgerechnet gegen seine Mannschaft zurück in die Erfolgsspur findet, möchte sich Detlef Genge aber lieber nicht vorstellen. „Wir wollen dort Paroli bieten. Mit einem Punkt könnte ich leben, denn damit würden wir den dritten Platz verteidigen“, lautet seine Zielsetzung. Wird es gar ein Dreier in Göttingen, dann käme es in der nächsten Woche zum Topduell am Reuteranger gegen Fortuna Celle. Mannschaftsführerin Anika Arlt mahnt allerdings zur Besonnenheit: „Wir gucken nur von Spiel zu Spiel. Unser Ziel bleibt immer noch der Klassenerhalt“. Aus Studiengründen fehlen wird Nora Fricke.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt