weather-image
17°
Auch Torjäger Anatoli Deck verstärkt den Landesligisten / Baskim Gutaj wechselt zur SG 74

Meister Pyrmont poliert den Kader auf

Bad Pyrmont. Der Jubel ist verhallt, nun wird wieder kräftig in die Hände gespuckt. Aufbruchstimmung in Bad Pyrmont – der Bezirksliga-Meister macht mobil und poliert seinen Kader für die Fußball-Landesliga gehörig auf. Verstärken mit Stil, Sinn und Verstand ist dabei die Maxime von Erfolgstrainer Philipp Gasde. Dem Zufall wird beim Aufsteiger rein gar nichts mehr überlassen. Und so wurde die für hiesige Verhältnisse spektakuläre Verpflichtung von Stürmer Anatoli Deck auch erst einmal geschickt im Hintergrund eingefädelt.

veröffentlicht am 11.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:37 Uhr

270_008_6403724_sp_213_1106_halbs_Kopf.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

„Tor-Toni“ brachte es zuletzt in Diensten der SG Hameln 74 auf 17 Saisontore und wirbelte auch schon erfolgreich im Trikot von Halvestorf und dem einstigen Oberligisten Preußen 07. „Er bringt viel Erfahrung mit, ist schnell und torgefährlich“, freut sich Trainer Gasde über eine weitere Variante in seiner Angriffsformation.

Quasi im Tausch mit Deck wechselt der Pyrmonter Mittelfeldspieler Baskim Gutaj dafür zur SG 74. Neben ihm werden Routinier Danny Loges (Karriereende), Tjark Key (Inter Holzhausen) und Felix Gerigk (Germania Hagen) den Meister verlassen. Doch die weiteren Neuverpflichtungen sollen und werden die entstandenen Löcher stopfen. Viel erhofft sich Gasde dabei auch von Jannik Denker, der beim TSV Bisperode immer glänzende Kritiken bekam. „Er wird uns sowohl als Vorbereiter als auch als Vollstrecker qualitativ verstärken“, ist sich der Trainer sicher. Auch Benedikt Hagemann vom RSV Barntrup gilt als Hochkaräter. „Er ist beidfüßig, hat einen sehr starken Torabschluss und bringt alle Voraussetzungen eines Offensivspielers mit“, lobt Pyrmonts Coach. Torhüter Ben Lienig (VfR Hehlen), Patrick Roefs (Germania Hagen) und Ismail Topcu (FC Stadthagen) sind die weiteren neuen Hoffnungsträger beim Aufsteiger.

Für Topcu schließt sich damit auch der Kreis, denn im Vorjahr hatte er erst zugesagt, dann plötzlich aber wieder abgesagt. „Wir haben uns ausgesprochen. Ismail kann ein Team führen“, sieht Philipp Gasde den Dingen nun entspannter entgegen.

270_008_6403679_270_008_6403460_sp102_1106.jpg
  • Künftig in einem Team: Anatoli Deck (hier noch im Trikot der SG Hameln 74) und der Pyrmonter Lukasz Skorski. aro

„Mit diesen Neuverpflichtungen ist es gelungen, unseren Kader weiterzuentwickeln und in allen Mannschaftsteilen erheblich variabler aufzustellen“, blickt auch Pyrmonts sportlicher Leiter Heiko Begemann positiv in die Zukunft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare