weather-image
13°
×

Landesliga-Derby zwischen der SpVgg. Bad Pyrmont und BW Tündern ist das Topspiel des dritten Spieltages

Mehr als nur ein Prestigeduell

Bezirk Hannover. Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht? Das Landesliga-Derby zwischen der SpVgg. Bad Pyrmont und dem HSC Blau-Weiß Tündern ist, zumindest was die Tabellenkonstellation angeht, das Topspiel des 3. Spieltages. Pyrmont ist nach den Siegen gegen Bavenstedt (3:1) und Alfeld (4:1) mit sechs Punkten Erster. Die Tünderaner, die nach dem 2:0 in Sulingen und dem schwer erkämpften 1:1 gegen die SG Hameln 74 auch schon vier Punkte auf dem Konto haben, sind zurzeit Dritter. Beide Teams sind noch ungeschlagen – und wollen es auch bleiben. Verständlich, denn das Hameln-Pyrmonter Prestigeduell will keiner gerne verlieren.

veröffentlicht am 22.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:49 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Rückblick: In der vergangenen Saison gab es in allen drei direkten Duellen enge Ergebnisse. Erst kegelte Tündern die Spielvereinigung mit 2:1 aus dem Bezirkspokal, kurz darauf folgte der erste Landesliga-Spieltag. Das Hinspiel in Bad Pyrmont gewann die Elf von Spielertrainer Philipp Gasde mit 3:2, das Rückspiel endete torlos 0:0. Einen klaren Favoriten gibt es auch heute nicht, denn beide Teams sind zurzeit richtig gut drauf.

Die Pyrmonter erwartet ein unbequemer Gegner, denn die Elf von Siegfried Motzner wird in der Abwehr bestimmt wieder Beton anmischen – wie zuletzt gegen die SG 74, die sich insbesondere in der zweiten Hälfte gegen das massive Abwehrbollwerk der zweikampfstarken Tünderaner schwertat. Auch die Pyrmonter durften sich an der Betonmauer erst einmal die Zähne ausbeißen. Doch Christopher Loges, zurzeit mit vier Saisontreffern der Toptorjäger der Landesliga, ist immer für ein Tor gut. Gleiches gilt aber auch für Tünderns schnelle Stürmer Edward Urich und Lukas Kramer sowie Ugur Aydin, der zuletzt gegen die SG 74 bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung ein starkes Spiel machte. Während Aydin (Knieprobleme) wohl wieder dabei ist, wird neben dem rotgesperrten Maximilian Barnert auch Rico Stapel (Nackenverletzung) weiter ausfallen. Aber auch die Pyrmonter können nicht in Bestbesetzung antreten. Neben Anatoli Deck (Urlaub) und Lukasz Skorski (Trainingsrückstand) droht auch Andrzej Matwijow (Oberschenkelverletzung) auszufallen.

Wieder fit? Ugur Aydin nls/kf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt