weather-image
Pyrmonts Zittersieg gegen OSV Hannover nichts für schwache Nerven

Matwijow, Tor, Abpfiff!

Bad Pyrmont. Nach dem Abpfiff hatte Pyrmonts Fußball-Chef Heiko Begemann den Angstschweiß auf der Stirn, konnte aber durchatmen: „Das war nichts für schwache Nerven.“ Die Spielvereinigung hatte das Landesliga-Duell gegen den OSV Hannover mit 3:1 (2:0) gewonnen. Ein Erfolg, der aber bis zum Schlusspfiff auf des Messers Schneide stand.

veröffentlicht am 13.04.2014 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_7087740_sp966_1404_Matwijow_kf.jpg

Als in der Nachspielzeit der Schiedsrichter den zweiten Treffer der OSVer wegen Abseits nicht anerkannte, schaltete Sebastian Schmidt am Schnellsten. Er drosch den Ball weit nach vorn zu Andrzej Matwijow, der sich die Chance nicht nehmen ließ und mit dem 3:1 Pyrmonts ersten Sieg gegen den Rivalen aus Hannovers Oststadt perfekt machte. Tor, Abpfiff, Jubel – das große Zittern fand ein glückliches Ende.

Vor der Pause ging die Rechnung der Pyrmonter auf. Doch die 2:0-Führung von Christopher Loges (20.) und Matwijow (28.) rüttelte die OSVer nach der Pause wach, und spätestens nach dem 1:2 durch Yilmaz Dag (66.-Strafstoß) dominierten die Gäste. Der Spielvereinigung hatte aber drei hochkarätige Konterchancen, um früh für klare Verhältnisse sorgen zu können. Doch Matwijow, Lukasz Skorski und Daniele Luggeri brachten den Ball aus bester Lage nicht über die Torlinie.

Bad Pyrmont: Stefan Schmidt – Karayilan, Pape, Gasde, Denker, Luggeri, Hagemann, Skorski, Nehrig (82. Kryker), Matwijow, Loges (65. Sebastian Schmidt).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt