weather-image
23°

Marco Heetel: "Ich bin nicht der Sündenbock!"

Fußball (ro). „Der Vorstand braucht wohl einen Sündenbock. Dafür bin ich mir aber zu schade“, kommentierte Marco Heetel (29) seine Ausmusterung beim Bezirksligisten Bad Pyrmont zum Saisonende. Kurios: Nur weil sich der Mittelfeldspieler offenbar nicht schnell genug über seine sportliche Zukunft bei der Spielvereinigung äußerte, wurde er abserviert.

veröffentlicht am 07.05.2012 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Marco Heetel

Fußball (ro). „Der Vorstand braucht wohl einen Sündenbock. Dafür bin ich mir aber zu schade“, kommentierte Marco Heetel (29) seine Ausmusterung beim Bezirksligisten Bad Pyrmont zum Saisonende. Kurios: Nur weil sich der Mittelfeldspieler offenbar nicht schnell genug über seine sportliche Zukunft bei der Spielvereinigung äußerte, wurde er abserviert. Das vermutet Marco Heetel jedenfalls. „Nach der Bekanntgabe des geplanten Trainerwechsels von Reinhard Loges zu Philipp Gasde habe ich mir Bedenkzeit bis zum Saisonende erbeten. Das dauerte einigen wohl zu lange“, klärt der achtfache Saisontorschütze auf. Er selbst hält Loges für einen guten Trainer, der nur einen schweren Stand gehabt hat. An ein Happy End an der Südstraße will Heetel nun aber nicht mehr glauben. „Nur wenn der Vorstand zurücktritt“, sagt das Pyrmonter Urgestein. An Interessenten für seine künftigen Dienste mangelt es nicht. So ist Nachbar Germania Hagen eine ganz heiße Adresse, und auch der TuS Hessisch Oldendorf hat seine Fühler schon ausgestreckt. „Entschieden ist aber noch nichts. Allerdings tendiere ich im Moment mehr zum Hagen“, gibt Heetel Einblicke in seine Überlegungen. Und wo Marco ist, da ist auch Marcel (32) nicht weit. Die Heetels kommen eben nur im Doppelpack. 

 

Dienstag (19 Uhr) muss die SpVgg. Bad Pyrmont in Barsinghausen nachsitzen. Man darf gespannt sein, ob Danny Loges nach seiner Suspendierung (wir berichteten) wieder zum Pyrmonter Kader gehört.  



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?