weather-image
15°

SV Hastenbeck gegen Tabellenführer Fortuna Celle klarer Außenseiter

Maline Dahler sagt Tschüss: Abschiedsspiel gegen Titelfavorit

Fußball (aro). Durch den 3:2-Erfolg gegen Göttingen schöpfen Hastenbecks Oberliga-Frauen im Kampf um den Klassenerhalt wieder Hoffnung, denn durch den ersten Saisonsieg kletterte die Elf von Spielertrainerin Yvonne Harms auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Und das macht Mut.

veröffentlicht am 16.11.2012 um 22:45 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_5980770_270_008_5980601_sp999_1711_5sp_2_.jpg

Im letzten Spiel vor der Winterpause hat der SVH nichts zu verlieren, denn am Sonntag (13 Uhr) ist die Harms-Elf gegen den Tabellenführer Fortuna Celle klarer Außenseiter. Ein Spiel mit klaren Vorzeichen also. Obwohl der punktgleiche Verfolger Sparta Göttingen inzwischen aufschließen konnte, ist Celle für Hastenbecks Spielertrainerin Yvonne Harms „der Favorit auf die Meisterschaft“. Kampflos geschlagen geben will sie sich aber nicht. Auch Außenseiter seien schließlich nicht chancenlos – und mit ein bisschen Glück ist vielleicht eine Überraschung drin. Schließlich wäre gegen so ein Topteam schon ein Remis ein Erfolg. „Wir haben gegen Celle überhaupt nichts zu verlieren und werden mit dem Schwung des Erfolges gegen Göttingen frei aufspielen“, sagt Harms und verspricht: „Mein Team wird wieder vollen Einsatz zeigen und um jeden Ball kämpfen. Wir gönnen Celle die Meisterschaft, aber auf dem Weg dorthin dürfen sie ruhig auch mal stolpern.“ Verletzungsbedingt fehlt Mara Bödeker, die erst nach der Winterpause wieder eingreifen kann. Ihr letztes Spiel für Hastenbeck bestreitet Maline Dahler, die seit Oktober in Erfurt studiert und somit nicht mehr zur Verfügung steht.

Maline Dahler trägt am Sonntag zum vorerst letzten Mal das Trikot des Frauen-Oberligisten SV Hastenbeck.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt