weather-image
×

SV Lachem kann heute in Salzhemmendorf Bezirksliga-Aufstieg perfekt machen

Macht Sen sein Meisterstück?

Hameln-Pyrmont. Den ersten Matchball zum Titelgewinn hat der SV Lachem zuletzt beim 2:2 in Hemeringen vergeben. Das Remis reichte der Elf von Spielertrainer Muhammet Sen nicht, um die Kreisliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga vorzeitig perfekt zu machen. Die zweite Chance wollen die Lachemer, die zwei Spieltage vor Schluss einen komfortablen Fünf-Punkte-Vorsprung vor Verfolger WTW Wallensen haben, heute (16 Uhr) in Salzhemmendorf aber unbedingt nutzen.

veröffentlicht am 23.05.2014 um 15:31 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:55 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Aufgrund des wesentlich besseren Torverhältnisses im Vergleich zu WTW könnte der Sen-Elf sogar schon ein Remis reichen. Doch ein Selbstläufer wird die Partie in Salzhemmendorf bestimmt nicht, denn die Blau-Weißen spielen bisher als Aufsteiger eine Super-Saison. Das macht auch der Blick auf die Tabelle deutlich: Hinter Lachem (1./62 Pkt.) und Wallensen (2./57 Pkt.) ist Salzhemmendorf mit 50 Punkten Dritter. Damit hatte vor Saisonbeginn wohl niemand gerechnet – auch BW-Coach Dirk Schumacher nicht. Das Saisonziel war der Klassenerhalt. Und den haben die Ostkreiskicker schon längst sicher.

In der Rückrunden-Tabelle steht Salzhemmendorf sogar auf Platz eins. Nach der Hinrunde waren die Blau-Weißen mit 19 Punkten Zehnter, doch dann begann mit zehn Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage die Klettertour nach oben. Nicht ausgeschlossen, dass die junge und hungrige Schumacher-Elf heute den Lachemern die Meistersuppe versalzt. Das würde auch den Wallensenern schmecken, die am Sonntag mit einem Heimsieg gegen Rohden ihre Titelchance wahren könnten. Denn dann wird die Meisterschaft erst am letzten Spieltag entschieden.

Kreisliga: Eimbeckhausen – Latferde, Salzhemmendorf – Lachem (16 Uhr), Königsförde – Emmerthal, WTW – Rohden, Grohnde – Hess. Oldendorf, Börry – Hemeringen, Tündern II – Marienau (So., 15 Uhr)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt