weather-image
×

Pyrmonts Torjäger trifft beim 3:2 im Landesliga-Derby im Dreierpack

Loges Tünderns Albtraum

Bad Pyrmont. Im Pokal hielt er sich mit dem Toreschießen gegen den HSC BW Tündern noch zurück – bei der Landesliga-Premiere wurde Christopher Loges an der Südstraße zu Tünderns Albtraum. Der Torjäger der Spielvereinigung sorgte im Alleingang für Pyrmonts 3:2 (1:1)-Sieg gegen den Kreisrivalen von der Weser. Sein Dreierpack (17., 47., 50.) versetzte mehr als 300 Zuschauer an der Südstraße in Jubelstimmung. Doch der erste Sieg in der sechsten Liga war alles andere als ein Selbstläufer. Die Pyrmonter starteten nervös und hatten schon in der ersten Minuten reichlich Dusel. Daniele Luggeri patzte im Mittelfeld und danach brannte es in Pyrmonts Strafraum lichterloh. Riesenglück, dass die Tünderaner, die keinesfalls auf Mauertaktik setzten, das Tor um Zentimeter verpassten. Auch die 1:0-Führung durch Loges (17.) brachte kaum Ruhe ins Pyrmonter Spiel. Dafür fiel aber durch Stapels Foulelfmeter (41.) der Ausgleich.

veröffentlicht am 11.08.2013 um 21:45 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Die zweite Halbzeit begann mit einem doppelten Paukenschlag. Während sich Tünderns Abwehr noch in der Ruhephase befand, schlug Loges in drei Minuten zweimal eiskalt zu und sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Mehr als der Anschlusstreffer zum 3:2 – Gurgels Freistoß schlug aus mehr als 40 Metern im erneut von Benjamin Lienig gehüteten Tor der Kurstädter ein – war für die Schwalben diesmal nicht drin. „Danach kam zwar ein leichter Knacks in unser Spiel, doch richtig Druck machte Tündern nicht mehr“, lautete das Fazit von Spielertrainer Philipp Gasde, der in der ersten Halbzeit auch nicht für die nötige Ruhe im Spiel seiner Mannschaft sorgen konnte. Die besseren Chancen blieben auf Pyrmonts Seite– in der 88. und 90. Minute hätte Torjäger Loges seine Trefferquote durchaus noch erhöhen können.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt