weather-image
12°
Pyrmont – Stadthagen / Hagen auswärts

Loges setzt mit Bestbesetzung auf Revanche

Fußball (kf). Wenn die Generalprobe nicht rund läuft, soll die Premiere bekanntlich besonders gut klappen. Das hofft Bezirksligist SpVgg. Bad Pyrmont, der am Sonntag (15 Uhr) an der Südstraße das erste Spiel des Jahres fast schon sehnsüchtig erwartet. Denn ihre Qualitäten konnten die Kurstädter bislang noch nicht demonstrieren.

veröffentlicht am 15.03.2012 um 17:20 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_5324470_sp201n_1603_5sp.jpg

Die wollen die Pyrmonter zum Auftakt nach der langen Winterpause gegen den Tabellenzweiten FC Stadthagen unter Beweis stellen. Möglichst mit einem Sieg, denn mit Stadthagen haben die Rot-Weißen nach der unglücklichen 1:2-Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. „Die war absolut unverdient“, erinnert sich Trainer Loges ungern zurück. Der FC hat auch auswärts erst ein Spiel verloren. Kein Grund für Loges, die totale Defensive anzuordnen. „Wir wollen mit einem Sieg den Abstand verringern“, gab der oberligaerfahrene Coach als Ziel aus. Revanche ist also angesagt. Zumal die Pyrmonter ihre beste Formation aufs Spielfeld schicken können.

Die Generalprobe hatte die Spielvereinigung bereits am Dienstag. Da gab es im letzten Testspiel beim Landesligisten SSG Halvestorf eine 2:3-Niederlage. Am Piepenbusch sah Reinhard „Gento“ Loges dennoch gute Ansätze. „Wir müssen am Sonntag aber wesentlich konsequenter mit unseren Chancen umgehen“, gab er seinen Spielern mit auf den Weg und bemängelte damit die Abschlussschwächen nach einer frühen 2:0-Führung.

Auf Germania Hagen wartet (Stg., 15 Uhr) eine hohe Auswärtshürde. Nach dem schwer erkämpften 1:0 gegen Springe fährt die Mannschaft von Trainer Dirk Sölla aber dennoch mit breiter Brust zum Spitzenreiter SV 06 Holzminden. „Für mich ist das der klare Aufstiegsfavorit. Doch mit viel Glück gelingt uns ja ein Bonuspunkt. Das wäre optimal“, sagt Sölla und zeigt sich keinesfalls als Pessimist. Die Überraschung kann aber nur gelingen, wenn die starke Offensivabteilung der Holzmindener konsequent bekämpft wird. Bis auf Bashkim Gutaj und Krisztian Majer sind alle Germanen fit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare