weather-image
23°

Schon sechs Tore in drei Spielen

Loges schießt sich warm für das Stadtduell

Fußball (kf). Die SpVgg. Bad Pyrmont hat wieder einen Torjäger. Keinen Neuen, sondern einen alten Bekannten. Mit sechs Treffern in den ersten drei Spielen setzte Christopher Loges gleich mal ein Zeichen und ließ die Konkurrenz in der Bezirksliga aufhorchen. Allein Ümüt Gün vom SV Holzminden hat momentan ein Tor mehr auf dem Konto. Richtig ins Rollen kam die Torfabrik Christopher Loges in der Rückrunde der letzten Saison. Da rückte der 27-Jährige aus dem Mittelfeld, wo er lange Zeit sogar als „Sechser“ vor der Abwehr abräumen musste, wieder in den Angriff. Ein Glücksgriff – damals noch von seinem Vater und damaligen Trainer Andreas Loges initiiert – im Pyrmonter Team, das in der abgelaufenen Spielzeit nur mit einer Spitze agierte.

veröffentlicht am 22.08.2011 um 18:04 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_4730492_sp214_2308_5sp.jpg

„Vorne fühle ich mich einfach wohl“, sagte der begnadete Techniker und bedankte sich schon in der Rückrunde mit 14 Toren für die Übertragung der neuen Aufgabe. Seit dem Saisonstart hat er mit Lukasz Skorski auch noch den richtigen Partner in der Offensivabteilung gefunden. Denn Reinhard Loges, der neue Trainer an der Südstraße, lässt mit zwei Spitzen spielen. „Das hat sich bewährt, denn wir beide harmonieren richtig gut zusammen“, stellte das Leichtgewicht schon in den ersten Testspielen fest. Schnelligkeit, gute Technik und vor allem ein „richtiger Hammer“ zeichnen Pyrmonts neuen Torjäger aus. Dazu lässt er auch beim Elfmeterschießen kaum etwas anbrennen. Am Sonntag traf er gleich dreimal vom Punkt.

Momentan läuft es nicht nur für Christopher Loges bei der Spielvereinigung rund. „In der Mannschaft stimmt derzeit alles“, ist für den jüngeren der Loges-Brüder ein ganz wichtiger Faktor. Deshalb sieht er dem Ziel Aufstieg auch optimistisch entgegen. Die Landesliga wäre für ihn auch kein Neuland. Immerhin hat er in der sechsten Liga schon einmal vier Jahre lang das Trikot der SSG Halvestorf getragen.

Doch das ist Zukunftsmusik. Erst einmal konzentriert sich Pyrmonts neuer Goalgetter auf das Derby gegen Germania Hagen. „Da freue ich mich richtig drauf“, sagte er schon nach dem 3:1-Sieg am Sonntag gegen Evesen. „Ich hoffe, dass es ein richtig spannendes Spiel wird.“ Und da hat er natürlich den vierten Saisonsieg fest im Blick, auch wenn mit Miguel Nunes und Nico von Stietencron zwei seiner besten Kumpel das Hagener Trikot tragen.

Im Strafraum des Gegners fühlt er sich am wohlsten. Mit sechs Toren in drei Begegnungen sorgte Christopher Loges, der neue Torjäger der SpVgg. Bad Pyrmont, schon zum Saisonstart für reichlich Unruhe in den gegnerischen Abwehrreihen. Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?