weather-image
15°
×

Endet Pyrmonter Mini-Krise bei Union? / Hagen erwartet Meister

Loges nimmt Schmidt in Schutz: „Der beste Torhüter der Liga“

Fußball (ro). Willkommen zurück im Alltag – der Hype in Pyrmont ist verflogen. Von wegen goldener Oktober, dieser war für die Spielvereinigung in der Bezirksliga maximal aus Blech. Nach einer Mini-Krise von drei schwachen und sieglosen Partien in Serie wurde der Abstand zum Platz an der Sonne plötzlich immer größer. Von dort lacht nun der FC Stadthagen mit fünf Zählern Vorsprung ins Land. Übrigens jener FC Stadthagen, der Pyrmonts einstige Himmelsstürmer am 11. September beim 2:1-Erfolg auch erstmals vom Sockel holte. Seitdem lief nicht mehr viel an der Südstraße, auch wenn es noch zwei Dreier gegen Eldagsen (1:0) und Bevern (3:0) gab. „Wir müssen unbedingt die Kurve bekommen“, weiß auch Trainer Reinhard Loges, was die Stunde geschlagen hat. Noch ein Patzer, und die Chancen auf den Titel streben immer weiter gen null.

veröffentlicht am 26.10.2011 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

Die fällige Ursachenforschung für die Misere brachte Loges zu dem festen Entschluss, am Sonntag (14 Uhr) bei Union Stadthagen „einmal das Spielsystem zu ändern“. Das könnte die Variante mit einem Stürmer werden, denn zuletzt agierte seine Mannschaft viel zu offensiv und vernachlässigte die Defensivarbeit. Nicht auf der Höhe bei der 2:3-Pleite in Boffzen war aber auch Torhüter Stefan Schmidt, der sich zwei dicke Patzer leistete. Für den Trainer allerdings kein Problem. „Die anderen machen auch mal Fehler, dann darf er das auch. Für mich ist und bleibt Stefan immer noch der beste Torhüter in der Liga“, nimmt Loges seinen Schlussmann in Schutz. Eine Personaldebatte um den Posten zwischen den Pfosten erübrigt sich damit. Bis auf Rotsünder Gerrit Pape (drei Wochen Sperre) reist Bad Pyrmont in Bestbesetzung zu Union Stadthagen. Wieder im Team steht auch Sebastian Schmidt, der seine Grippe auskuriert hat.

Am anderen Ende der Tabelle zeigte die Formkurve bei Aufsteiger Germania Hagen zuletzt mit zehn Punkten aus fünf Spielen deutlich nach oben – und dann kam wieder der FC Stadthagen, der neue Pyrmonter Albtraum. Auch die Sölla-Elf verlor, in diesem Fall mit 2:5, und kehrte im Sturzflug in die roten Zone der Bezirksligatabelle zurück. Der Abstiegskampf am Aechternbusch geht am Sonntag (15 Uhr) nun wieder von vorne los und das gleich mit der Meisterprüfung. Da muss sich Hagens Taktik-Fuchs Dirk Sölla schon einiges einfallen lassen, wenn er die Torfabrik (35 Saisontreffer) des FC Eldagsen lahmlegen will.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt