weather-image
×

Große Personalsorgen: Türksen-Team tritt nicht an / Kreisliga

Löwensen sieht schwarz

Hameln-Pyrmont. Wenn in der Fußball-Kreisliga nach viermonatiger Winterpause der Ball endlich wieder rollt, ist SW Löwensen nicht dabei. Die Mannschaft von Trainer Recep Türksen tritt wegen Personalnot bei Tündern II nicht an.

veröffentlicht am 12.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:16 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Das Warten hat ein Ende: Nach viermonatiger Winterpause soll in der Fußball-Kreisliga endlich wieder der Ball rollen. Doch schon jetzt steht fest, dass an diesem Spieltag nicht alle Partien wie geplant angepfiffen werden. Das Verfolgerduell zwischen der TSG Emmerthal und dem TSV Bisperode fällt aus, weil laut Spartenleiter Udo Esser der Hartplatz stellenweise so extrem rutschig, tief und matschig“ sei, dass die Verletzungsgefahr zu groß wäre. Und auch das Heimspiel von Tünderns Reserve fällt aus. Der Grund: Schwarz-Weiß Löwensen tritt nicht an. Nachdem im Winter mit Mensur Muslijaj, Ogus Öktem und Emra Kelesabdioglu drei Spieler den Verein verlassen haben, sind beim Kreisliga- Schlusslicht die Personalsorgen so groß, dass Trainer Recep Türksen zurzeit keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommt: „Ich kriege nicht genug Leute zusammen. Ich habe zurzeit nur noch 13 Spieler im Kader, von denen einige ausfallen. Ob wir nächste Woche wieder antreten können, weiß ich momentan nicht. Zurzeit sieht es schlecht aus.“ Der 54-Jährige hat aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es in Löwensen irgendwie doch noch weitergeht.

Kreisliga-Tabellenführer Eintracht Afferde soll heute (15 Uhr) bei der TuSpo Bad Münder antreten, die sich im Winter mit Hakan Avci und dem ehemaligen rumänischen Zweitligaspieler Robert Stancioiu verstärkt hat. Eine Stunde später (16 Uhr) empfängt der VfB Eimbeckhausen den Dritten BW Salzhemmendorf, der heute auf Michael Kahle, Nico Granzow (beide verletzt) und Sebastian Quandt (privat verhindert) verzichten muss. Der VfB Hemeringen will sich am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Latferde für die 0:4-Hinspielpleite revanchieren. Zwar wird Philipp Nulle aufgrund einer Gelbsperre fehlen, dafür ist Neuzugang Marco Blana erstmals dabei, der in den Testspielen seine Torjägerqualitäten bereits unter Beweis stellte. Ohne Robert Engel (Gelbsperre) und Jan-Philipp Schreiber (verletzt) tritt der TSV Grohnde an Sonntag (15 Uhr) in Klein Berkel an. Der MTV Lauenstein empfängt zeitgleich Pyrmonts Reserve: „Wir haben aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen“, so MTV-Coach Heiko Schröer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt