weather-image
×

Lity: „Alles in die Waagschale werfen“

Die 0:9-Pleite beim Oberliga-Tabellenführer Barmke hat Hastenbecks Trainerin abgehakt, denn bereits am Sonntag (13 Uhr) wartet mit dem Tabellenzweiten TSV Bemerode der nächste schwere Gegner auf die Lity-Elf, die erneut auswärts antreten muss.

veröffentlicht am 08.10.2021 um 18:00 Uhr

TSV Bemerode – SV Hastenbeck (Sonntag, 13 Uhr).

Sonntag treten die Oberligafußballerinnen des SV Hastenbeck ab 13 Uhr zum zweiten Mal in dieser Saison in der Landeshauptstadt an. Gegner ist dann der aktuelle Tabellenzweite aus Bemerode, der durch den klaren Sieg des TSV Barmke gegen die Hastenbecker Frauen im Nachholspiel in der Vorwoche den Platz an der Sonne eingebüßt hat. Für die Spielerinnen von Trainerin Bianca Lity ist dies eine richtungsweisende Partie, möchte man sich weiter in der Gruppe der Top vier festsetzen. „Barmke ist abgehakt. Nun gilt unsere volle Aufmerksamkeit dem TSV Bemerode, der sich über die Jahre hervorragend entwickelt hat,“ richtet die Trainerin den Blick auf die kommende Aufgabe und warnt zugleich ihre Mannschaft: „Bemerode ist ein eingeschworenes Team, sehr kampf- und willensstark und mit großem Teamgeist. Sie haben in dieser Spielzeit noch kein Spiel verloren und haben sich dadurch ein großes Selbstbewusstsein aufgebaut. Unser Ziel muss sein, mit ähnlichen Tugenden dagegen zu halten und uns gemeinsam den Erfolg zu erarbeiten. Im Fußball kann nur das Team gewinnen, das bereit ist, alles, was es im Stande ist zu leisten, in die Waagschale zu werfen,“ so Lity abschließend. Die personelle Situation hat sich zum aktuellen Stand verbessert. Sowohl Ophelie Strahmann als auch Jennifer Friedel sind zurück im Training und somit für Sonntag wieder Optionen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige