weather-image
11°

Germania nach 0:1 noch 4:2 gegen Nienstädt

Lipperts Doppelpack läutet die Wende ein

Hagen (kf). Germania Hagen ist wieder bestens im Geschäft. Nach dem 1:0-Derbysieg gegen Pyrmont gelang den Hagenern auch gegen Nienstädt 09 ein ungefährdeter 4:2 (0:1)-Heimsieg.

veröffentlicht am 25.11.2012 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_6003987_sp444_2611_1sp.jpg

Schon in der achten Minute war Jan Carganico zur Stelle und traf zum 0:1 als Hagens Abwehr noch schlief. In der zweiten Halbzeit zeigte vor allem Hagens Abwehr eine bärenstarke Leistung. Und im Angriff wendeten Nils Lippert (51., 53.) mit zwei Foulelfmetern und Marco Heetel (60.) mit einem direkt verwandelten Freistoß für ihre Mannschaft in nur zehn Minuten das Blatt. Danach kontrollierte Hagen das Spiel und erhöhte durch Marvin Strobl (86.) sogar auf 4:1. Das 4:2 durch Carganico (89.) war nur noch Ergebniskorrektur. Ein großes Lob kam von Fußball-Obmann Robert Lippert: „Unsere Mannschaft hatte heute gegen einen topbesetzten Gegner keinen Schwachpunkt.“

Hagen: Frye – Marcel Heetel, Trompa, Stuckenberg, Steinwedel, Kleine (46. Martensen), Rihn, Lippert (81. Dunikowski), Marco Heetel, Nunes, Konstantinidis (16. Strobl).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt