weather-image
34°
×

Lentge sauer: „Urteil ist eine Farce!“

Fußball (aro). Das umstrittene Urteil des NFV-Verbandssportgerichtes macht’s möglich: Der Bezirksliga-Meister FC Eldagsen darf nun doch in die Landesliga aufsteigen. Das heißt: Blau-Weiß Tündern muss auch in der neuen Saison weiter in der Bezirksliga spielen. „Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet“, gab Tünderns „Vize“ Manfred Lentge zu. Lentge hielt es für einen „schlechten Scherz“, als er erfuhr, dass das Verbandssportgericht des NfV der Berufung des FC Eldagsen stattgegeben hat.

veröffentlicht am 01.07.2011 um 14:54 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr

Fußball (aro). Das umstrittene Urteil des NFV-Verbandssportgerichtes macht’s möglich: Der Bezirksliga-Meister FC Eldagsen darf voraussichtlich doch in die Landesliga aufsteigen. Das heißt: Blau-Weiß Tündern muss auch in der neuen Saison weiter in der Bezirksliga spielen. „Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet“, gab Tünderns „Vize“ Manfred Lentge zu. Lentge hielt es für einen „schlechten Scherz“, als er erfuhr, dass das Verbandssportgericht des NfV der Berufung des FC Eldagsen stattgegeben hat. Seiner Auffassung nach erfüllt der neue Bezirksliga-Meister die im Anhang 3, Paragraf 18, Absatz 1 der Spielordnung des NfV geforderten Bedingungen nicht. „Deshalb ist das Urteil für mich eine Farce!“ In den Statuten sei klar geregelt, dass nur Mannschaften in die Landesliga aufsteigen dürfen, die eine zweite Herrenmannschaft und mindestens eine Mannschaft bei den A- bis C-Junioren haben – und zwar im abgelaufenen sowie im neuen Spieljahr. Weil das beim FCE nicht der Fall ist, wurde dem Klub zunächst vom Bezirksspielausschuss ein Aufstiegsverbot erteilt, das in erster Instanz bestätigt wurde. Das Bezirkssportgericht lehnte – wie berichtet – den Einspruch der Eldagser gegen die Nicht-Zulassung zur Landesliga noch ab. Warum das Verbandssportgericht plötzlich eine andere Auffassung vertritt, ist Lentge ein Rätsel. Rechtskräftig ist das Urteil noch nicht, denn das Verbandssportgericht ließ aufgrund der besonderen Bedeutung des Falles Revision zu.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige