weather-image
23°
Fußball-Kreisliga: Schröer-Elf kassiert gegen Latferde zweite Niederlage in Folge

Lauensteins Fehlstart perfekt

HAMELN-PYRMONT. Vor Saisonbeginn zählte Fußball-Kreisligist MTV Lauenstein zu den Titelkandidaten. Aber nach der zweiten Niederlage in Folge (2:4 gegen Latferde) steht die Schröer-Elf nach zwei Spieltagen auf einem Abstiegsplatz.

veröffentlicht am 13.08.2017 um 18:55 Uhr

Klein Berkels Marvin Kessler (r.) im Laufduell mit Daniel Schröder (SG 74). Foto: nls
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zwei Spiele, zwei Niederlagen: Nach der 2:4-Heimpleite gegen den FC Latferde ist der Fehlstart des MTV Lauenstein in der Fußball-Kreisliga perfekt. Dementsprechend groß war die Enttäuschung von Trainer Stephan Schröer, dessen Elf vor Saisonbeginn zu den Titelfavoriten zählte. Aber davon will Lauensteins Coach erst einmal nichts mehr wissen: „Bevor wir anfangen zu träumen, müssen wir erst einmal anfangen vernünftig Fußball zu spielen. Wir machen uns das Leben durch unsere Fehler selbst schwer.“

Einen Super-Saisonstart erwischten dagegen Lauensteins Gegner FC Latferde und die TSG Emmerthal (beide 6 Punkte), die durch den 8:2-Sieg in Eimbeckhausen Tabellenführer ist. Nach der 1:2-Auftaktniederlage in Latferde meldete sich Tünderns Reserve mit einem 5:0-Sieg gegen Nettelrede zurück. Dass Tünderns Startelf quasi mit vielen Landesliga-Spielern gespickt war, machte die schwere Aufgabe für den Kreisliga-Aufsteiger nicht einfacher. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart steht die Schwanz-Elf – wie Lauenstein – auf einem Abstiegsplatz.

Seinen ersten Saisonsieg als Trainer des VfB Hemeringen feierte Steve Diener, dessen Elf das Heimspiel gegen Aerzens Reserve gewann. Keinen Sieger gab es im Hamelner Stadtderby zwischen dem TSV Klein Berkel und der SG 74 (1:1). Sonntag schien zwar die Sonne, aber das Kreisliga-Topspiel zwischen dem TSV Bisperode und Blau-Weiß Salzhemmendorf fiel trotzdem ins Wasser. Und auch WTW Wallensen musste sein Heimspiel gegen Pyrmonts Reserve absagen, weil der vom Regen aufgeweichte Rasenplatz unbespielbar war.
VfB Eimbeckhausen – TSG Emmerthal 2:8 (2:4). Tore: 0:1 Andrei Vorrath (4.), 0:2 Kartal Özbek (6.), 0:3 Manuel Capobianco (15.), 1:3 Anes Hot (30.), 1:4 Gökhan Akdogan (39./FE), 2:4 Marc Hartmann (45.), 2:5 Vorrath (64.), 2:6 Luca Garbsch (72.), 2:7 (88.), 2:8 Vorrath (90.). Besonderes: Gelb-Rot Mike Hoffmann (Eimbeckhausen/69.).

Information

Kreisliga-Ergebnisse

MTV Lauenstein – FC Latferde 2:4 (1:2). Tore: 0:1 Benjamin Bohne (15.), 1:1 Frederick Giger (21.), 1:2 B. Bohne (45/FE), 1:3 Yannick Bohne (71.), 1:4 Y. Bohne (76.), 2:4 Niklas Kaehler (89.)

HSC BW Tündern II – TSV Nettelrede 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Kris-Lennart Müller (14.), 2:0 Marc-Robin Schumachers (33.), 3:0 Dominik Herrmann (45.), 4:0 Dennis Kiessig (54.), 5:0 Daniel Kallies (88.)
VfB Hemeringen – MTSV Aerzen II 2:0 (0:0).Tore: 1:0 Jan Liebert (60.), 2:0 Marvin Mork (84.).

TSV Klein Berkel – SG Hameln 74 1:1 (1:0).Tore: 1:0 Jonas Schulze (21.), 1:1 Talib Dayan (83./FE).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare