weather-image
Fußball: FC Preussen noch 3:3 / Lachem 1:1

Latowski und Avci retten einen Punkt

BEZIRK HANNOVER. Wer 1:3 zurückliegt, der muss am Ende noch mit einem 3:3 und nur einem Punkt zufrieden sein. Wird dem FC Preussen Hameln in der Fußball-Bezirksliga, Staffel 3, nach dem Zitterspiel gegen den TSV Bemerode wohl auch so gehen.

veröffentlicht am 01.10.2017 um 18:30 Uhr

Cezar Paraschiv (vorne) tanzt den Bemeroder Villarroel aus. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und wie das mittlerweile schon zur festen Gewohnheit geworden ist, darf sich der Aufsteiger wieder einmal nur bei einem Mann bedanken: Bei Sebastian Latowski. Der Alleinunterhalter im 07-Angriff sorgte für alle drei Treffer (36./73./81.) und hat damit bereits neun der 13 Hamelner Saisontore erzielt. Was passiert eigentlich, wenn er mal verletzt ist?

Der TSV Bemerode hatte nach den Treffern von Emmanouil Skountridakis (15.), Tim Lindemann (20.) und Bari Dardan (40 zur Halbzeit schon wieder der sichere Sieger ausgesehen. Dass es nicht noch schlimmer kam, lag allerdings nicht nur an Latowski alleine, sondern auch an Torhüter Frederick Quindt, der einmal mehr eine Topleistung ablieferte. Mit dem Schlusspfiff sah Özkan Ünsal dann noch wegen Meckerns die Rote Karte.

Einen Torgaranten wie Sebastian Latowski kann aber auch der SV Lachem vorweisen. Und der heißt Adem Avci. Mit seinem Treffer zum 1:1 in der Schlusssekunde zauberte er Trainer Tarik Önelcin noch ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht und erhöhte sein Saisonkonto damit auf zehn Tore. „Eine Topleistung meiner Elf“, bilanzierte Lachems Coach, denn mit einem Punkt beim Spitzenreiter SC Hemmingen hatte er im Vorfeld nicht unbedingt gerechnet. Rodrigo Baumgratz (72.)sorgte für die Führung der Gastgeber.

Die SSG Halvestorf blieb zwar wegen der schlechten Platzverhältnisse tatenlos, darf dafür aber schon wieder am Dienstag ran. Im Nachholspiel (15.15 Uhr) stellt sich die Hau-Truppe dann beim TSV Bemerode vor. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare