weather-image
22°
Emmerthals Neuzugang wechselt zu Rot-Weiß

Latif Kiki doch nicht zur TSG

Emmerthal/Hess. Oldendorf. Emmerthals Neuzugang Latif Kiki ist schon wieder weg, bevor bei der TSG die Saisonvorbereitung überhaupt begonnen hat. Latif Kiki wird in der nächsten Kreisliga-Saison für Rot-Weiß Hessisch Oldendorf spielen. Das bestätigte Vereinschef Gürsel Sümer gegenüber der Dewezet: „Latif hatte unseren Trainer (Murat Özcan,; d. Red.) angesprochen und gesagt, dass er gerne zu uns wechseln möchte.“ Ob auch sein Bruder Bujamin Kiki, der ebenfalls in Emmerthal zugesagt hatte, zu Rot-Weiß kommt, ist laut Sümer noch offen.

veröffentlicht am 29.06.2013 um 16:41 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_6445475_sp987_0107.jpg

Emmerthal/Hess. Oldendorf. Emmerthals Neuzugang Latif Kiki ist schon wieder weg, bevor bei der TSG die Saisonvorbereitung überhaupt begonnen hat. Latif Kiki wird in der nächsten Kreisliga-Saison für Rot-Weiß Hessisch Oldendorf spielen. Das bestätigte Vereinschef Gürsel Sümer gegenüber der Dewezet: „Latif hatte unseren Trainer (Murat Özcan,; d. Red.) angesprochen und gesagt, dass er gerne zu uns wechseln möchte.“ Ob auch sein Bruder Bujamin Kiki, der ebenfalls in Emmerthal zugesagt hatte, zu Rot-Weiß kommt, ist laut Sümer noch offen.

Für TSG-Coach Tarik Oenelcin war die Nachricht vom geplatzten Kiki-Wechsel ein Schock, den er erst einmal verdauen musste: „Ich bin maßlos enttäuscht und fühle mich auch verarscht. Ich bin nach seiner Zusage fest davon ausgegangen, dass er zu uns kommt.“ aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare