weather-image
23°

Nach 4:2 nur 4:4 in Hemeringen

Latferder Tor-Drama

HAMELN-PYRMONT. Nanu, bekommt der Kampf um Platz zwei in der Fußball-Kreisliga noch einmal eine völlig neue Dynamik. Nach dem 2:3-Stolperer von Tündern II beim FC Preussen Hameln sieht es jedenfalls so aus.

veröffentlicht am 14.04.2019 um 19:45 Uhr

VfB-Retter Roman Bendereit (re.) hier im Zweikampf mit Latferdes Patrick Borchers. Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Noch hat die Elf von Trainer Timo Dubberke zwar fünf Punkte Vorsprung, doch weitere Schlenker sollte sich sein Team nicht mehr erlauben. Denn die Verfolger TSV Bisperode und MTV Lauenstein warten nur auf weitere Ausrutscher, müssen allerdings auch erst einmal selbst ihre anfallenden Aufgaben alle lösen. Noch dramatischer entwickelt sich die Situation im Liga-Keller. Einen wichtigen Befreiungsschlag verpasste hier der FC Latferde, der eine sichere 4:2-Führung beim VfB Hemeringen noch in den Schlussminuten verspielte und am Ende nur mit einem

4:4 abreiste. Marvin Mork und Roman Bendereit rissen die Liebegott-Elf mit einem späten Blitz-Doppelpack noch aus allen Träumen. Ob der Punkt was wert ist, wird sich für den VfB noch zeigen. Für Latferde ist er jedenfalls zu wenig. Tagessieger im Keller war eindeutig der VfB Eimbeckhausen, der sich Aerzen II dank Dominik Trotz mit 1:0 vom Leib hielt. Immer tiefer in den Schlamassel rutscht derweil die SG Flegessen nach der 1:7-Klatsche gegen den TSV Bisperode. Stand jetzt, würde die Elf von Trainer Dirk Heyder genauso wie der FC Latferde als Schlusslicht absteigen. Wenn das nicht so bleiben soll, müssen in den letzten sechs Partien aber noch irgendwo reichlich Punkte her. Gilt aber auch noch für andere Teams. Keine Entwarnung gibt es beim WTW Wallensen und der TSG Emmerthal, die nach ihren beiden Niederlagen bei 21 Punkten stehen bleiben und ebenfalls weiter zittern müssen.

Information

TSG Emmerthal - Germania Hagen 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Alexander Marter (15.), 0:2 Markus Trompa (37./Elfmeter).

VfB Eimbeckhausen – MTSV Aerzen II 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Dominik Trotz (68.).

FC Preussen Hameln -HSC BW Tündern II 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Nick Fabian Wolny (40.), 2:0 Mussa Barakat (54.), 2:1 Jan-Philipp Schneider (75.- Eigentor), 2:2 Hassan Dukuly (79.), 3:2 Issa Barakat (90.) Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Yves Hackl (HSC TündernII /55.),

VfB Hemeringen – FC Latferde 4:4 (1:1). Tore: 1:0 Maximilian Ringleff (37.), 1:1 Yannic Bohne (44.), 2:1 Ringleff (47.), 2:2 Benjamin Bohne (62.), 3:2 Benjamin Bohne (64.), 4:2 Yannic Bohne (84.), 4:3 Marvin Mork (90.), 4:4 Roman Bendereit (90.).

Bad Pyrmont II – TSV Nettelrede 0:0. Tore. Fehlanzeige

WTW Wallensen - MTV Lauenstein 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Frederick Giger (24./Elfmeter).

SG Flegessen - TSV Bisperode 1:7 (0:2) Tore: 0:1 Mathias Stenke (14.), 0:2 Daniel Krikunenko (38.), 0:3 Florian-Adrian Duduman (53.), 0:4 Krikunenko (67.), 1:4 Linus Griese (77.), 1:5 Jan Utenwiehe (80.), 1:6 Abas Jaber (87.), 1:7 Utenwiehe (89.)

Die nächsten Spiele: 24. April (19 Uhr), FC Latferde – SG Flegessen-Süntel, MTSV Aerzen II – SpVggg. Bad Pyrmont II. 25 April (19 Uhr), TSV Bisperode – FC Preussen Hameln 07, TSV Nettelrede – VfB Hemeringen, HSC BW Tündern II – WTW Wallensen, MTV Lauenstein – TSG Emmerthal, TuS Germania Hagen – VfB Eimbeckhausen (19.30 Uhr)

Nick Fabian Wolny (07). awa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?