weather-image
26°
×

Lachem fegt SG Hameln 74 mit 6:1 vom Platz / 2. Runde Kreispokal

Latferde jubelt! Marvin Schmidt schießt Eimbeckhausen raus

Fußball (kf/ro). Den großen Hammer setzte in der 2. Runde des Kreispokals der FC Latferde an, der den Titelverteidiger VfB Eimbeckhausen mit 1:0 besiegte. Marvin Schmidt war der umjubelte Torschütze für die Elf von Trainer Pernath. Kurz vor dem Ende sah Prochnau (VfB) noch die Rote Karte. Gleich mit 6:1 (3:0) fertigte der SV Lachem die SG Hameln 74 ab. Die Hamelner waren schon nach 20 Minuten durch die schnellen Tore von di Sapia (5.) und Dohme (19.) geschockt. Glaubitz (42., 66.), erneut Dohme (50.) und di Sapia (82.-FE) legten nach. Für die SG traf Yalcin (86.).

veröffentlicht am 18.08.2011 um 22:08 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:21 Uhr

Spannung pur herrschte beim 14:13 (0:4; 5:5; 6:6)-Sieg des MTV Lauenstein gegen Inter Holzhausen. Für die Holzhäuser, die eine 4:0-Führung leichtfertig verspielten, trafen Magerkurth (3), Kay Reinhold, Fischer und Colak. Den MTV hielten Brock (2), Philip Zorn (2), Linus Zorn und Harland im Spiel und den entscheidenden Elfmeter verwandelte Vogt.

„Fünf Minuten länger, und wir wären in die Verlängerung gegangen“, sagte Börrys Trainer Andreas Meissner nach dem 3:4 (1:3)-Pokal-Aus gegen Emmerthal. Jermakowicz (30.), Wetzstein (39.), Maga- schütz (44.-FE) und Altuntas (53.) trafen für die TSG, Diekmann (12.), Kabisch (54.) und Schaper (84.) für Börry.

Der TSV Bisperode setzte sich beim SC Diedersen mit 7:1 durch. Abbas (28./44.), Krikunenko (52./89.), Denker (61./65.) und Wagner trafen für den Kreisligisten. Daniel Kallies (64.) gelang das Ehrentor für die Giger-Elf. TuS Hessisch Oldendorf fertigte den TB Hilligsfeld mit 5:0 (2:0) ab. Kyqyku (17.), Terzioglu (41., 49.),Berjawi (63.) ujd Singh (68.-FE) brachten die klare Angelegenheit in trockene Tücher. Im Pyrmonter Stadtderby kassierte der SV Bergdörfer eine 0:11 (0:5)-Klatsche gegen RW Thal. Am munteren Toreschießen beteiligten sich Kleine (3), Ritterbusch (2), Nolte (2), Telge (2) und Raimer (2).

Weiter spielten: Eintracht Hameln – SV Hajen 1:5; TSV Hamelspringe – SSG Marienau 0:6; FC Preußen Hameln – RW Hessisch Oldendorf 1:7; FSV Bad Münder – SSV Königsförde 1:4; TSV Hachmühlen – SF Amelgatzen 3:2, United Pyrmont – TSV Nettelrede 5:0; Germania Reher – BW Salzhemmendorf 4:1.

Laufduell im Kreispokal: Lachems zweifacher Torschütze Dominik Glaubitz (links) gegen Saher Abou-Moulig von der SG Hameln 74.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige