weather-image
Spitzenreiter Sonntag in Hemeringen

Latferde fühlt sich wohl auf dem Kreisliga-Thron

Fußball (kf). Tabelle ausschneiden, vergrößern und an die Kabinentür hängen. So könnte Latferdes Trainer Thomas Pernath seine Mannschaft am Sonntag richtig auf das dritte Auswärtsspiel der Saison beim VfB Hemeringen heiß machen.

veröffentlicht am 24.08.2012 um 18:54 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5772170_sp690_2508_Pernath_Trainer_Latferde_03.jpg

Schließlich haben sich seine Jungs als Aufsteiger in der Kreisliga-Tabelle ganz nach oben gespielt oder besser gesagt geschossen. Denn schon in den ersten vier Begegnungen ließ es die Pernath-Truppe gewaltig krachen. Mit 17 Treffern versetzten Benjamin Bohne und Co. ihre Gegner fast Woche für Woche in Angst und Schrecken. Allein am ersten Spieltag lief es beim 2:2 in Marienau noch nicht nach Wunsch. Dafür bekam drei Tage später der VfB Eimbeckhausen das Tor-Gewitter im Latferder Käfig ganz gewaltig zu spüren. Beim FC-Donnerwetter schlug es gleich sechsmal im VfB-Tor ein. Bei der Heimpremiere ein Auftakt nach Maß, der die Fans noch einmal an alte Zeiten erinnerte.

Bereits 1986 war der kleine Verein von der Weser zum ersten Mal in die höchste Spielklasse des Fußballkreises aufgestiegen. Übrigens mit Axel Bohne als Toptorjäger. „Alles Bohne, oder was“ heißt es auch heute, wenn Latferdes Tore fallen. Denn dafür sorgt oft genug Junior Benjamin, der den Torinstinkt seines Vaters schon in frühester Jugend eingesogen hat.

Thomas Pernath kann es noch gar nicht richtig fassen. Erst Aufstieg und dann nach vier Spieltagen schon auf dem Kreisliga-Thron sitzen. Auf eine solch positive Prognose wäre der Trainer vor dem Saisonstart gar nicht gekommen. „Doch wir wollen die Kirche mal in unserem kleinen Dorf lassen“, sagt Pernath. „Wenn wir nach dem zehnten Spieltag immer noch oben stehen, dann muss man sich Gedanken machen.“ Am Sonntag wird sich seine Elf in Hemeringen keinesfalls verstecken: „Wir sind taktisch deutlich besser geworden, und auch unsere Neuzugänge haben richtig eingeschlagen.“ Den vierten Saisonsieg hat Pernath also durchaus im Visier.

Alle Partien des fünften Spieltages: Grohnde – Börry, Afferde – TuS Hessisch Oldendorf, Rohden/S. – Marienau, Hemeringen – Latferde, Wallensen – Hastenbeck, Lachem – Aerzen, Emmerthal – Bisperode (So., 15 Uhr).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt