weather-image
23°
×

Kreisliga-TÜV: Dank Dragusha und Thomas erhält nur Grohndes Angriff das Qualitätssiegel

Kreisliga-TÜV: TSV Grohnde

Wenn die Spieler des Kreisligisten TSV Grohnde auch so viel Erfahrung auf dem Buckel hätten wie ihr Trainer, dann dürfte die Mannschaft mit dem Abstieg überhaupt nichts zu tun haben. Seit 30 Jahren kennt Uwe Filla das Fußballgeschäft aus dem Effeff. Im Nachwuchsbereich von Preußen Hameln 07 hat Trainerfuchs Filla nicht nur große Erfolge gefeiert, sondern auch so manches Talent entdeckt.

veröffentlicht am 23.07.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:43 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Damit muss Filla auch in Grohnde arbeiten. Und die spielten in der letzten Saison so, wie man es von „jungen Wilden“ erwartet – vorne hui, hinten pfui. Dank der beiden Torjäger Enver Dragusha und Christopher Thomas, die in der abgelaufenen Saison mehr als 40 Tore erzielten, bekommt nur der Angriff das Qualitätssiegel. Kummerkasten wird für den Trainer auch künftig die Defensivabteilung bleiben. Hier wartet auf Uwe Filla weiterhin viel Arbeit, zumal für ihn eine gute Abwehr immer noch der Schlüssel zum Erfolg ist. Vielleicht kann es ja Andreas Wollenberg, der vom TSV Klein Berkel an die Weser wechselte, richten und für mehr Stabilität sorgen. Geklärt ist die Torwartfrage, mit Niels Conrad kehrte ein talentierter Keeper vom SV Lachem zurück an den Patweg.

Doch zu großen Sprüngen wird es beim TSV Grohnde trotz vier weiterer Neuzugänge nicht reichen. Mit 18 Spielern ist der Kader recht dünn. Aus der Hinterhand könnte der Trainer aber noch einen Joker für die Abwehr ziehen. Routinier Frank Scheel, der sich eigentlich in die Altherren verabschiedet hat, kann vielleicht das eine oder andere Loch stopfen.

Trainer Uwe Filla (oben, v. li.) mit den Neuzugängen Kudesci Tunc, Andreas Wollenberg, Mike Gehrke, (unten, v. li.) Mehdi Dragusha, Flamur Dragu-sha und Marvin Welz.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige