weather-image
28°
×

Spitzenreiter Aerzen besiegt Harsum 1:0 / 4:1 – Wallensen macht im Keller Boden gut

Konter, drin! Deppmeyer nervenstark

Bezirk Hannover. Nichts Neues aus Aerzen. Der Spitzenreiter der Bezirksliga gewinnt und gewinnt. Diesmal reichte den Himmelsstürmern von Trainer Uwe Filla ein 1:0-Erfolg gegen den SC Harsum, um das Fußball-Märchen vom Veilchenberg um ein weiteres Kapitel zu bereichern. „Es läuft einfach“, stellte MTSV-Sprecher Karsten Hoppe fest. In der engen Partie war der MTSV allerdings erst spät auf Zack. Nach einem Konter behielt Dennis Deppmeyer (87.) die Nerven und erzielte das Tor des Tages. Da hatte Aerzen nach der Ampelkarte für Agostino di Sapia (80.) nur noch zehn Mann auf dem Feld. Harsum traf in der Schlussminute nur die Latte.

veröffentlicht am 30.11.2014 um 18:43 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:21 Uhr

SV Lachem – Neuhof 2:2 (1:1). Vor heimischer Kulisse gibt der SV Lachem kein Spiel verloren. Auch diesmal holte die Önelcin-Elf zweimal einen Rückstand auf. Zunächst egalisierte Mehmet Terzioglu (29.) die Neuhofer Führung durch Kevin Martinovic (6.), später dann Latif Kiki (81.-Elfmeter) den abermaligen Rückstand durch Ayhan Tiril (50.). Pech hatte Neuzugang Mike König: Er traf bei seinem Debüt nur Latte und Pfosten.

Dielmissen – Halvestorf 1:1 (0:0). Die Halvestorfer Notelf kam noch einmal mit einem blauen Auge davon, denn mit seinem Last-Minute-Treffer rettete Manuel Capobianco den, so SSG-Spartenleiter Burkhard Büchler, „mehr als verdienten“ Punkt. Die SSG hatte unter anderem durch einen Kopfball von René Hau (12.) und einen Pfostenschuss von Björn Bertram (31.) zwar gute Möglichkeiten, nutzte sie aber nicht. Besser machte es Christoph Lakowski, der das 1:0 (66.) für Dielmissen schoss. Doch die SSG rettete noch das Remis.

Wallensen – Nordstemmen 4:1 (0:1). Mit dem Sieg im Kellerduell gegen Nordstemmen verschaffte machte Wallensen im Kampf um den Klassenerhalt Boden gut und kletterte auf einen Relegationsplatz. Dabei sah es erst gar nicht gut aus, denn durch den Treffer von Matthias Koch (6.) lag WTW zur Halbzeit mit 0:1 zurück. Doch mit den Einwechslungen von Oliver Silex, der in der zweiten Halbzeit ein überragendes Spiel machte und an allen vier Treffern beteiligt war, und Drazen Ivanovic kam die Wende. Nach dem Doppelpack von Tobias Mende (51./63.) machte Ivanovic (72./82.) den 4:1-Sieg perfekt, der laut Spartenleiter Thomas Schütte aber etwas zu hoch ausgefallen war. ro/aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt