weather-image
14°
×

Jugendfußball: Tünderns B-Junioren-Coach nach 0:0 gegen Bückeburg zufrieden

„Können mit Topteams mithalten“

Bezirk Hannover. Das war eine echte Nullnummer! Zwischen den B-Junioren von Blau-Weiß Tündern und dem VfL Bückeburg gab es keinen Sieger – im Sonntagsspiel trennten sich die Fußball-Landesligisten schiedlich friedlich 0:0.

veröffentlicht am 09.11.2015 um 11:23 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Dabei zeigten sich die jungen „Schwalben“ über weite Strecken torgefährlicher und griffiger als die Gäste. Navid Shahmoradis Flachschuss verpasste das VfL-Tor nach sechs Minuten nur knapp. BW-Trainer Steffen Niemeyer freute sich über den Punkt. „Wir haben gezeigt, dass wir mit den Topteams der Liga mithalten können“, lobte er seine Elf im Nachgang. Bückeburgs Coach Thomas Rinne räumte ein: „Wir haben viel Glück gehabt und einen Punkt gewonnen.“ Tündern rangiert weiter im Mittelfeld der Tabelle. Der VfL verpasste es, Anschluss an die oberen Ränge zu halten.

Viel mehr Tore fielen im Bezirksliga-Derby der B-Junioren. Da feierte BW Salzhemmendorf beim 14:2 gegen den TSV Klein Berkel ein echtes Torfestival. Ein Akteur stach ganz besonders hervor. Lennart Werra (8., 41., 48., 55., 71., 76.) netzte gleich sechs Mal ein – rekordverdächtig! Neben Werra trugen sich Dimitri Schulte (31., 49.) und Mohamad Kraja (60., 65.) doppelt in die Torschützenliste ein. Zudem zählte ein Eigentor von Klein Berkels Niklas Siegmann (25.). Sören Vespermann (2.) hatte das Schützenfest eröffnet, Luca Schmidt (80.) setzte den Schlusspunkt. Die Ehrentreffer für den TSV gelangen Leotrim Berisha (19.) und Jan Albrecht (25.).

„Eine überragende Leistung. Wir hätten noch höher gewinnen können“, freute sich BW-Coach Denis Beismann. Seine Elf vergrößerte den Abstand auf die Abstiegsränge – und tat eine Menge für das Torverhältnis. Klein Berkel schwebt als Vorletzter weiter in Abstiegsgefahr. mo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt