weather-image
×

Drei Turniersiege beim EYS-Cup / FC Preußen und Tündern triumphieren in Hameln

Klein Berkels Talente spielen groß auf

Hameln-Pyrmont. Das Final-Wochenende der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien nutzten drei der Hameln-Pyrmonter Vereine für teilweise stark besetzte Nachwuchsturniere. Dabei gingen 90 Teams von den C- bis zu den G-Junioren an den Start.

veröffentlicht am 14.07.2014 um 15:17 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

Das größte Teilnehmerfeld verzeichnete einmal mehr der TSV Klein Berkel bei seinem mittlerweile 11. SSK-EYS-CUP. 51 Mannschaften jagten hier an drei Tagen auf dem Platz an der Humme hinter dem runden Leder her. Bei den kleinsten Kickern, den G-Junioren, setzte sich der MTV Engelbostel durch. Auf Platz drei folgten hier die Gastgeber, die im Kreisduell Union Bad Pyrmont zwei Plätze hinter sich lassen konnten. Sieger bei den F-Junioren wurde überraschend der TSV Klein Berkel. Hier landete die JSG Halvestorf/TC Hameln auf Platz fünf. Auch bei den E-Junioren zahlte sich die gute Nachwuchsarbeit des Gastgebers aus. Die TSV-Talente musen sich aber lange Zeit mit den Teams Bemerode und Rinteln herumschlagen, ehe sie doch noch das bessere Ende für sich hatten. Nicht minder spannend ging es auch beim Turnier der D-Junioren zu. Jubeln durfte am Ende aber nur die von Jörn Waczynski trainierte JSG Aerzen/Reher. Gleich dahinter folgte Klein Berkel. Bei den C-Junioren waren die jungen Hausherren dafür aber wieder klar dominierend und holten sich den Siegerpokal vor SV Afferde II. Vierter wurde die JSG Reher/Aerzen.

Beim vom Henner Kerl arrangierten Turnier der Hamelner Preußen im Weserberglandstadion blieben ebenfalls zwei Siegerpokale vor Ort. Dafür sorgten die E-Junioren des HSC BW Tündern, die nach spannendem Neunmeterschießen den SV Alfeld im Finale besiegten sowie die F-Junioren der Gastgeber, die Hannover 74 ebenfalls erst nach Penaltyschießen bezwangen. Bei den D-Junioren feierte der VfL Bückeburg einen 1:0-Finalsieg gegen den SV Alfeld.

In Bad Pyrmont kämpfte ein hochkarätig besetztes Achterfeld der D-Junioren im Stadion an der Südstraße in zwei Gruppen um den Turniersieg. Dabei waren weder Gastgeber Union Bad Pyrmont noch die stark ersatzgeschwächt antretende JSG Halvestorf in der Lage, den Siegeszug der Überflieger KSV Baunatal und JSV Northeim zu stoppen, die sich dann im Finale (nach Neunmeterschießen) 3:2 trennten. Die Badestädter feierten übrigens ihren einzigen Sieg im Spiel um Platz sieben mit 3:2 gegen Halvestorf. rhs

2 Bilder
Mit langen Schritten: F-Junior Lion Fielitz vom FC Preußen Hameln auf dem Weg zum Tor. rhs


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige