weather-image
21°
×

9. SSK-Eys-Cup: Zweite Plätze für E-Junioren-Kreisauswahl und Rohdens G-Junioren

Klein Berkels D-Junioren im Finale gestoppt

Fußball (rhs). Der Wettergott meinte es diesmal nicht gut mit den Organisatoren des 9. SSK-Eys-Cups, denn es regnete insbesondere am Sonntag junge Hunde vom bewölkten Himmel. Der grüne Rasen des Sportplatzes an den Hohen Linden in Klein Berkel sah im Eingangsbereich aus wie ein kleiner See. Doch trotz einiger Zwangspausen wurden alle Partien dann doch über die Bühne gebracht. „Ohne unseren vielen ehrenamtlichen Helfer und die Schiedsrichter wäre das nicht möglich gewesen“, bedankte sich Gunnar Bous, der bei der Organisation wieder seine Ehefrau Petra unterstützte. Denn bei so einem großen Turnier mit über 50 Juniorenteams ist Teamwork gefragt. Erste Plätze gab es für die heimischen Teams diesmal zwar nicht. Aber Klein Berkels D-Junioren stürmten bis ins Finale. Dort unterlag das Team von Trainer Eckhart Everling dem JFC Kappel knapp 0:1, nachdem es vorher Siege gegen Emmerthal (5:0), Bümmerode (1:0), Preußen 07 (1:0) und Tündern (3:1) gab.

veröffentlicht am 03.07.2011 um 20:14 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr

Ebenfalls Zweiter wurde die von Dietmar Harland und Alexander Stamm betreute zukünftige E-Junioren-Kreisauswahl (18 Punkte), die hinter Turniersieger Limmer (22), aber noch vor Klein Berkel (16) landete. Und auch G-Junioren-Kreismeister JSG Rohden/Großenwieden belegte nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter dem TSV Luthe den zweiten Platz – vor den beiden Klein Berkeler Teams. Auch bei den F-Junioren siegte das Team aus Luthe, das sich bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Alfeld lieferte. Emmerthal als Dritter und Klein Berkel als Vierter lagen nur knapp dahinter. Bei den C-Junioren verpasste Halvestorf als Vierter – hinter Altwarmbüchen, Hildesheim und Brünninghausen – knapp dem Sprung aufs Siegertreppchen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige