weather-image
15°
×

Ex-Halvestorfer Coach feiert beim Bezirksligisten überraschendes Comeback auf der Trainerbank

Klein Berkel zaubert Biester aus dem Zylinder

Fußball. Simsalabim – da isser. Nein, nicht der weiße Hase, sondern der neue Trainer des TSV Klein Berkel. Der Bezirksligist zauberte völlig überraschend Holger Biester aus dem Zylinder und fand damit im Schnelldurchgang einen Nachfolger für Dietmar Harland. Der hatte bekanntlich „auf Wunsch der Mannschaft“ das Handtuch geworfen. Biester indes steigt nun wie Phönix aus der Asche auf und schwingt nach langer Abstinenz mal wieder das Zepter auf der Trainerbank.

veröffentlicht am 24.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:07 Uhr

Roland Giehr

Autor

Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Fußball. Simsalabim – da isser. Nein, nicht der weiße Hase, sondern der neue Trainer des TSV Klein Berkel. Der Bezirksligist zauberte völlig überraschend Holger Biester aus dem Zylinder und fand damit im Schnelldurchgang einen Nachfolger für Dietmar Harland. Der hatte bekanntlich „auf Wunsch der Mannschaft“ das Handtuch geworfen. Biester indes steigt nun wie Phönix aus der Asche auf und schwingt nach langer Abstinenz mal wieder das Zepter auf der Trainerbank. „Es hat einfach alles gepasst. Ich habe endlich wieder mehr Zeit und auch große Lust auf Fußball“, freut sich der 49-jährige Unternehmer aus Coppenbrügge auf sein Comeback.

 

Mehr lesen Sie in der Freitag-Ausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige