weather-image
×

Klaus Kipkes Kurz-Comeback bei Preußen 07

Fußball (ro). Sein letzter Auftritt bei Preußen Hameln war vor zwei Jahren. Da verabschiedete er sich als souveräner Kreisliga-Meister mit der 07-Reserve in den „Trainer-Ruhestand“. Doch nun ist Klaus Kipke wieder da und gibt ein Kurz-Comeback bei seinem ehemaligen Verein. Diesmal eine Etage höher. Da Trainer Rolf Schünemann noch bis Donnerstag beruflich in den Niederlanden weilt, springt der 49-Jährige für zwei Trainingseinheiten beim Landesligisten ein. „Ich helfe Rolf nur, denn der kann jede Unterstützung gebrauchen. Ein Dauerzustand wird das aber nicht, denn ich bin beruflich zu sehr eingespannt“, so Kipke.

veröffentlicht am 23.08.2010 um 20:37 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt