weather-image
10°
Trainer wechselt im Sommer von Marienau nach Hilligsfeld / Halbzeit-Bilanz der Dewezet

Klauders Traum: Abschied mit Pokaltriumph

Wenn Trainer Günther Klauder heute seinen 58. Geburtstag in Bad Münder feiert, dann schwingt trotz aller Fröhlichkeit wohl auch ein kleines bisschen Wehmut mit. Denn nach sieben erfolgreichen Jahren in Diensten der SSG Marienau beginnt am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen den TSV Grohnde seine Abschiedstournee durch die Kreisliga. Zehn Punktspiele steht er noch an der Linie, dann kehrt er zum TB Hilligsfeld zurück: „Der TBH ist meine alte Liebe“, sagt Klauder. Seinen Platz in Marienau wird im Sommer Stephan Schröer übernehmen, der sich nach seinem letzten Engagement beim TuS Rohden eine Auszeit gönnte. In Hilligsfeld, direkt an der Bundesstraße 217, will Klauder wieder mithelfen, „etwas aufzubauen“. In Marienau ist ihm das schon längst gelungen. Hier hat er seine junge Mannschaft mittlerweile in der 8. Liga im Mittelfeld etabliert.

veröffentlicht am 12.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:49 Uhr

270_008_5308768_sp765_1003_2sp.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Selten konnten die Blau-Gelben wohl so entspannt auf eine Hinrunde zurückblicken, wie in dieser Saison. Der Abstiegskampf war bis heute kein Thema – und wird wohl auch keines mehr werden: Es sei denn, die SSG stellt ab sofort den Spielbetrieb ein. Wird aber beim Tabellen-Achten nicht passieren, denn mittlerweile wird auf dem Sportplatz im Krugfeld richtig guter Fußball geboten.

Wohlgemerkt ohne Haken und Ösen – und die früher manchmal etwas rustikalere Gangart. Nicht umsonst ist die SSG Marienau derzeit die fairste Mannschaft in der Kreisliga und auch im Ranking von ganz Niedersachsen ein Topkandidat. „Wir wollen keine Preise für gelbe und rote Karten gewinnen, wir wollen anständig Fußball spielen“, nennt Günther Klauder seine Philosophie.

Und die ist in Marienau längst angekommen. Ein bisschen stolz darf der erfahrene Coach auch darauf sein, dass seine Mannen als einzige nicht gegen die SG Hameln 74 verloren haben. „Beim 4:4 waren wir dem Sieg sogar näher als Hameln“, erinnert er sich noch gerne an die kleine Sternstunde seiner Elf am 25. September 2011 gegen den Kreisliga-Primus. Doch Klauder wäre nicht Klauder, wenn er sich nicht noch einen großen Traum erfüllen möchte: „Ein Abschied mit dem Triumph im Kreispokal.“ Den gewann er schon einmal: mit Hilligsfeld.

270_008_5313920_sp107_1203_4sp.jpg

Am Saisonende ist Feierabend in Marienau: Trainer Günther Klauder kehrt nach sieben Jahren zum TB Hilligsfeld zurück.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt