weather-image
11°
×

Keine Tore beim Selensky-Comeback

Fußball (ro). Die Nullnummer bei Eintracht Exten geriet beim Bezirksligisten SSG Halvestorf fast schon in den Hintergrund, denn viel wichtiger war, dass Josef Selensky endlich wieder fit ist. Der Kapitän feierte nach langer Verletzungspause in der 2. Halbzeit sein Comeback und machte gleich viel Druck. Halvestorfer Tore fielen zwar trotzdem nicht, aber für das anstehende Deby gegen die SG Hameln 74 hat Trainer Markus Schwarz nun ein Ass mehr im Ärmel. Erst kurz vor dem Ende wurde es in Exten noch einmal heiß, als Günzel im Strafraum ungeschubst wurde, der Pfiff aber ausblieb. „Ein klarer Elfer“, ärgerte sich Sprecher Büchler.

veröffentlicht am 30.09.2012 um 20:57 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:21 Uhr

SSG Halvestorf: Moniac –Seifert, Bierwirth (72. Fabrizius) , Lehnhof, Dreyer – Müller, Bleil (46. Selensky), Hau, Günzel, Vorrat (80. Schmidt) – Schimanski.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige