weather-image
14°
×

Hagen verliert 1:3 gegen Spitzenreiter Holzminden / Erste Niederlage: Pyrmont 1:2 in Stadthagen

Keine Punkte, aber Bozok bricht den Torbann

Fußball (kf). Die Tabellenführung in der Bezirksliga ist erst einmal futsch! Die SpVgg. Bad Pyrmont kassierte beim FC Stadthagen eine 1:2 (1:0)-Niederlage. „Und die tat richtig weh“, ärgerte sich Fußball-Obmann Heiko Begemann, denn die Pyrmonter bestimmten das Spiel. Allein im Angriff zeigte sich der FC einfach cleverer.

veröffentlicht am 11.09.2011 um 19:02 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

„Aus zwei Chancen machten die zwei Tore“, musste Begemann feststellen. Erst glich Baluschek (60.) mit einem mehr als fragwürdigen Foulelfmeter die frühe Pyrmonter Führung, die Steve Diener (16.) erzielte, aus. Fünf Minuten später machte Baluschek mit seinem zweiten Treffer alles klar. Die Spielvereinigung tat sich im im Angriff deutlich schwerer. So auch Marco Heetel, der zwei Minuten vor dem FC-Siegtor völlig frei am starken Keeper der Gastgeber scheiterte. Die größte Chance ließ Daniele Luggeri (75.) ungenutzt. Nach einem Foul an Lukasz Skorski scheiterte auch er per Strafstoß am Torhüter. „Eine völlig überflüssige Niederlage“, musste Trainer Reinhard Loges nach dem Schlusspfiff zugeben. „Aber wir sind mit unseren guten Chancen einfach zu fahrlässig umgegangen.“

Schlusslicht Germania Hagen konnte den Pyrmontern auch keine Schützenhilfe anbieten. Im Heimspiel gegen den neuen Tabellenführer SV 06 Holzminden verloren die Germanen mit 1:3 (0:2). Der Aufsteiger bleibt weiterhin ohne Sieg, konnte nach 531 Minuten aber endlich den Torbann brachen und den ersten Bezirksliga-Treffer bejubeln. Gegen den Landesliga-Absteiger verkürzte Vladimir Bozok in der 81. Minute für die Germanen zum 1:3-Endstand. Die Punkte nahmen die Gäste aber problemlos mit an die Weser. Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht so schlecht für die Hagener aus. Sie spielten lange Zeit auf Augenhöhe, vergaben aber wieder einmal zwei Konterchancen kläglich. Besser machten es die Holzmindener, die in der 42. und 44. Minute durch Eric Despot und Daniel Obermann eiskalt zuschlugen und damit den Spielverlauf auf den Kopf stellten. Nach der Pause spielte der neue Tabellenführer mit der Zweitore-Führung im Rücken deutlich souveräner auf. Torjäger Gün (76.) machte alles klar. Er konterte Hagen beim 3:0 klassisch aus.

Vladimir Bozok zeigte endlich Torjäger-Qualitäten und beendete am sechsten Spieltag immerhin Hagens Torflaute in der Bezirksliga.

Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt