weather-image
11°
×

SpVgg. verliert 0:2 in Springe / Hagen nach 1:1 endgültig gerettet

Kein Geburtstagsgeschenk für Pyrmonts Torben Rihn

Fußball (kf/aro). Den Klassenerhalt in der Bezirksliga machte Germania Hagen mit einem 1:1 (1:1) im letzten Heimspiel gegen Schlusslicht MTV Bevern endgültig perfekt. Trainer Dirk Sölla war zufrieden: „Alles klar. Mit Platz zwölf haben wir unser Ziel erreicht. Wir sind seit vier Jahren der erste Kreisligameister, der nicht direkt wieder absteigt.“

veröffentlicht am 20.05.2012 um 19:42 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

Die Partie gegen den Tabellenletzten fiel aber auch schon unter die Rubrik „Sommerfußball“. Das frühe 0:1 durch Nabil Hussein (6.) glich Marvin Strobl (9.) aus. Bis zur Pause hatte Bevern die besseren Chancen, der MTV scheiterte aber mehrfach am guten Germanen-Torwart Sven Schipper. Nach dem Seitenwechsel traf Hagens Miguel Nuñes nur den Pfosten.

Hagen: Schipper – Pompa, Trompa, Gutaj, Mundhenk, Kleine (62. Stuckenberg), Steinwedel, Lippert (46. Nuñes), Bozok, Strobl, Sölla (70. von Stietencron).

Eine 0:2-Pleite kassierte die SpVgg. Bad Pyrmont in Springe. Coach Reinhard Loges musste auf Stefan Schmidt, Marco Heetel, Georgios Konstantininidis und Lukasz Skorski verzichten. Nach einer Nieber-Ecke traf Frank Lübbering per Kopf zum 1:0 (43.). Nachdem Steve Diener die Chance zum Ausgleich vergab, ließ Springes A-Junior Philipp Strohecker nach Pass von Nieber Pyrmonts Keeper Tjark Key keine Chance und schob den Ball zum 2:0 (72.) ins Eck. Einen Sieg als Geburtstagsgeschenk für Torben Rihn (wurde Samstag 31 Jahre alt) gab es also nicht.

Pyrmont: Key, Lott, Rihn (75. Y. Pape), D. Loges, Gorr, Diener, Schmidt, G. Pape, Nehrig, Roefs, C. Loges.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige