weather-image

Kreisliga: TSG Emmerthal erwartet den VfB Eimbeckhausen

Kapitän Bendes und Co. starten heute die „Mission Gipfelsturm“

Fußball (ro). An den 24. August 2005, übrigens ein Mittwoch, wird sich in Emmerthal kaum noch einer erinnern, und wohl auch nicht daran, dass die TSG an diesem Tag zuletzt Höhenluft auf dem Thron der Kreisliga schnupperte. Heute nun sind sechs lange Jahre der sportlichen Bedeutungslosigkeit vorbei, winkt tatsächlich wieder einmal der Platz an der Sonne. Vorausgesetzt, der momentane Tabellenzweite gibt sich vor heimischer Kulisse in einer vorgezogenen Partie (19 Uhr) gegen den VfB Eimbeckhausen keine Blöße. Auch wenn die Wehmann-Elf höher einzuschätzen ist als die beiden ersten Saison-Kontrahenten Marienau (7:3) und Grohnde (3:1), die Chance auf den Gipfelsturm wollen sich Kapitän Murat Bendes und seine Mitstreiter nicht entgehen lassen. „Wir haben durch die beiden Siege viel Selbstbewusstsein getankt. Jetzt wollen wir weiter punkten und uns endlich einmal in der Spitzengruppe festsetzen“, gibt der 28-jährige Mittelfeldstratege die Aufbruchstimmung im TSG-Lager wieder. Vergessen sind die vergangenen Spielzeiten, in denen sich die Emmerthaler immer schon frühzeitig ins Niemandsland der Kreisliga verabschiedeten. „Wir sind diesmal gut aufgestellt und brauchen uns vor keiner Mannschaft zu verstecken“, ist Bendes sicher. Das neue Selbstbewusstsein an der Emmer ist für den Kapitän vor allem mit einem Namen verbunden: Roddy Quartey. Der Debütant auf der Kommandobrücke sorgte für frischen Wind und formte in der Vorbereitungsphase ein schlagkräftiges Team, das nun heute gegen den VfB Eimbeckhausen vor seiner ersten Reifeprüfung steht.

veröffentlicht am 10.08.2011 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_4690013_sp307_0708_5sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt