weather-image
23°

Tünderns Allrounder heute im Prestigeduell gegen die SG 74 nach fünfter Gelber Karte gesperrt

Junker bleibt und fehlt im Derby

Hameln. Rechtzeitig vor dem Landesliga-Derby bei der SG Hameln 74, das heute (18.30 Uhr) die Fußball-Fans an die Heinestraße locken wird, konnte der HSC BW Tündern erneut bei einer wichtigen Personalie Vollzug melden. Nach Abwehrspieler Vasco Garbe gab nun auch Allrounder Jonas Junker den Blau-Weißen seine Zusage für die kommende Spielzeit. Und die gilt auch bei einem Abstieg in die Bezirksliga. Pressesprecher Karsten Leonhart ist zufrieden: „Damit lichten sich bei uns schon mal die Fragezeichen bei der Kaderplanung.“

veröffentlicht am 13.04.2015 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

270_008_7704172_sp106_1404.jpg

Doch heute kann Junker im Aufgebot von Tünderns Trainer Siegfried Motzner nicht dabei sein. Durch die fünfte Gelbe Karte, die er in Bavenstedt kassierte, ist er automatisch zu einer Zwangspause verdonnert. In Tündern, wo der Abstiegskampf in vollem Gange ist, gilt der Aufsteiger aus der Nordstadt zwar als Favorit, aber die Schwalben wollen der Elf von Trainer Paul Bicknell auf jeden Falle das Leben schwermachen. „Da dürfen wir uns aber keine einfachen Fehler wie zuletzt in Bavenstedt erlauben. Sonst haben wir keine Chance, für eine Überraschung zu sorgen“, gab HSC-Coach Siegfried Motzner zu verstehen. Und dass die SG 74 für die Tünderaner keinesfalls eine Nummer zu groß ist, unterstrich die Mannschaft um Routinier Tim Piontek bereits im Hinspiel. Da reichte es immerhin zu einem 1:1. Für einen erneuten Coup hat Karsten Leonhart den Plan schon in der Tasche – nur nicht frühzeitig in den Rückstand geraten und vor allem die Kreise der Ex-Tünderaner Jannik Hilker, Robin Tegt-meyer und Sönke Wyrwoll einengen. kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?