weather-image
17°

E-Junioren der JSG Aerzen/Reher/Groß Berkel Kreissieger beim Sparkassen-Cup

Jung, talentiert und erfolgreich

HAMELN-PYRMONT. Jung, talentiert und erfolgreich: Die E-Junioren der JSG Aerzen/Reher/Groß Berkel sind Kreissieger beim Sparkassen-Cup.

veröffentlicht am 06.05.2019 um 15:05 Uhr

270_0900_133511_sp113_0705.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Heimvorteil perfekt genutzt. Die E-Junioren der JSG Aerzen/Reher/Groß Berkel demonstrierten beim Kreisentscheid des Sparkassen-Cups ihr großes Fußball-Talent und qualifizierten sich überraschend als Turniersieger neben sieben weiteren Teams für die Bezirksrunde am 25. Mai in Kirchbrak. Dort treffen die jungen Germanen und die übrigen Kreisvertreter dann auf die Mannschaften aus Holzminden und Hildesheim. Bei diesem Turnier kommt dann allerdings nur der Sieger weiter und darf an der Endrunde auf Landesebene in Barsinghausen teilnehmen.

Im Finale auf der Sportanlage in Reher bezwangen die Schützlinge von Trainerin Katja Naumann den favorisierten FC Preussen Hameln knapp mit 1:0. Zuvor im Halbfinale hatte die JSG mit Halvestorf immerhin schon den souveränen Spitzenreiter der Kreisliga ausgeschaltet. Eine ganz starke Vorstellung. Preussen, Halvestorf, Fischbeck, VfB Hemeringen, SG Hope, JSG Süntel/Flegessen und JSG Coppenbrügge/Bisperode lösten aber ebenfalls noch das begehrte Ticket für Kirchbrak.

„Ein tolles Turnier. Germania Reher hat vorbildliche Arbeit geleistet“, lobten Kreisfußballchef Andreas Wittrock und der Vorsitzende des Jugendausschusses die Großveranstaltung mit 20 Mannschaften. Auch Stützpunkt- und Auswahltrainer Axel Lehnhoff gewann als Beobachter der durchweg interessanten Spiele wichtige Erkenntnisse und dürfte nun sicherlich wieder eine ganze Menge mehr an Talenten auf dem Zettel haben. Aus der Gruppenphase erreichten Halvestorf, Flegessen/Süntel, FC Preussen, Aerzen/Reher/Groß Berkel als Erster, sowie die SG Hope, die JSG Coppenbrügge, der TSC Fischbeck und der VfB Hemeringen als Zweiter das Achtelfinale. Dort bezwang Halvestorf dann Hope mit 3:1, Flegessen setzte sich mit 4:2 gegen Coppenbrügge durch, 07 gewann 2:0 gegen Fischbeck und Gastgeber Reher ebenfalls 2:0 gegen Hemeringen. Im Halbfinale behielt Mitfavorit Hameln 07 dann klar mit 5:0 die Oberhand und Halvestorf scheiterte am Gastgeber. Im Spiel um Platz drei waren die jungen Piepenbuschkicker dann aber wieder voll da und sicherten sich mit einem 4:1-Erfolg gegen Flegessen Bronze beim Sparkassen-Cup auf Kreisebene. In Kirchbrak werden die Karten nun neu gemischt. Ob es dort aber gegen die nicht minder talentierten E-Junioren aus den Kreisen Holzminden und Hildesheim für den Turniersieg einer heimischen Mannschaft reicht, wird sich zeigen. Zuletzt schaffte dies Halvestorf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?