weather-image
28°
×

3:2-Erfolg über Wallensen / Zieht Emmerthal heute nach?

Jubel, Trubel, Krikunenko! Bisperode im Finale

Großenwieden. Jubel, Trubel, Bisperode! Der TSV steht im Finale. Mit einem schwer erkämpften 3:2-Triumph im Ostkreisderby gegen den WTW Wallensen machte die Elf von Trainer Werner Brennecke gestern Abend den Einzug in das Endspiel am Pfingstmontag (14 Uhr) perfekt.

veröffentlicht am 14.05.2013 um 22:20 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:21 Uhr

Die über 200 Zuschauer im Weserstadion von Großenwieden erlebten zwei verschiedene Halbzeiten. Zunächst übernahm Wallensen das Kommando und erarbeitete sich auch eine ganze Reihe von Möglichkiten. Doch nur Frederik Giger, der einen Freistoß verwandelte, konnte eine davon nutzen. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Bisperode kam wie verwandelt aus der Kabine und riss das Spiel nun an sich. Durch einen von Torhüter Bartels an Kikunenko verschuldeten Strafstoß gelang dem TSV durch Peter Kaminski (55.) schnell der Ausgleich. Und Krikunenko selbst besorgte in der 73. Minute die Bisperoder Führung. Diese konnte Giger zwar fünf Minuten später egalisieren, aber schon im Gegenstoß gelang Krikunenko mit der Brust aus kurzer Distanz die erneute Führung für die Brennecke-Elf. Wallensen warf zwar alles nach vorne, aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Im zweiten Halbfinale stehen sich heute (19 Uhr) die TSG Emmerthal und die SG Flegessen gegenüber. Eine Partie mit klaren Vorzeichen? Geht es nach Murat Bendes, ja. „Wir wollen unbedingt ins Finale und den Pott holen“, stellt der TSG-Kapitän klar. Zeit wird es, denn als Emmerthal zuletzt den Kreispokal gewann (1972), war der 30-Jährige noch nicht einmal geboren. Der erste Triumph gelang sogar schon 1968. In der Chronik der SG Flegessen fehlt ein Pokalsieg noch.

In der Kreisliga spielen heute Abend (19 Uhr) Eintracht Afferde – SC Börry und FC Latferde – SV Lachem. rhs/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige