weather-image
22°
×

Zwei Giger-Tore beim 3:0 gegen Schloß Ricklingen

Jubel, Trubel, Aufstieg! Karneval in Wallensen

Wallensen. Jubel, Trubel, Aufstieg! 450 Zuschauer in Wallensen waren schier aus dem Häuschen und feierten freudetrunken mit den Protagonisten des WTW Karneval im Sommer. Und alle hatten auch reichlich Grund dazu.

veröffentlicht am 10.06.2014 um 21:07 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

Denn mit dem verdienten 3:0 (2:0)-Sieg gegen TuS Schloß Ricklingen machte die Elf von Trainer Stephan Gluba nicht nur den ersehnten Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga perfekt, sondern sorgte auch gleichzeitig für einen der sportlich größten Momente in der 65-jährigen Vereinshistorie. Nur wenige Tage nach dem 5:0-Triumph im Kreispokal gegen Eintracht Afferde war es erneut Torjäger Frederick Giger, der zunächst die Maßstäbe im Vorwärtsgang setzte. Mit seinem Führungstreffer (30.) nach kluger Vorarbeit von Tobias Mende stellte er schon im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg. Nur wenige Minuten später war es dann Mende (36.) selbst, der Trainer Gluba mit einem verwandelten Foulelfmeter ein zweites schon wesentlich entspannteres Lächeln ins Gesicht zauberte. Die Vorentscheidung war damit in Wallensen gefallen. Zuvor war Giger von Tavan gefoult worden. Später beseitigte der agile WTW-Torjäger dann mit seinem zweiten Treffer (89.) endgültig alle Zweifel.

In den sauren Apfel beißen muss dagegen Germania Hagen. Nach der 2:4-Niederlage gegen den Bezirksliga-Aufsteiger Sportfreunde Ricklingen spielt die Musik künftig wieder in der Kreisliga. Kattenhorn (37./85.), Nijtraj (42.) und Vogler (51.) trafen für die Gäste. Trompa (53.) und von Stietencron (53.) für Hagen. Ein Gewitter sorgte hier für eine Spielunterbrechung. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige