weather-image
16°
Hallenfußball: Kurzfristige Absagen einiger Teams bei der HKM als großes Ärgernis

Jorns sauer: „Das geht gar nicht“

HAMELN-PYRMONT. Die Hallenkreismeisterschaft der Junioren (HKM) brachte den ersten Ärger: Weil einige Teams kurzfristig absagten, musste kräftig improvisiert werden.

veröffentlicht am 27.11.2017 um 15:09 Uhr

Endstation Wand: Spielszene von den C-Junioren. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das geht eigentlich gar nicht“, ärgerte sich der Vorsitzende des Kreisjugend-Ausschusses, Werner Jorns. „Vor allem, wenn ein Kindergeburtstag oder Unstimmigkeiten in den Vereinen Gründe der Absage sind. Wir sehen das als Affront gegen den ausrichtenden Verein und unseren Spielplanorganisator und werden das so nicht hinnehmen.“ Der Stimmung in den Hallen tat das allerdings keinen Abbruch. Vor allem die E-Junioren begeisterten die vielen Zuschauer. Dabei waren die ersten 16 der 20 Tickets für das A-Turnier hart umkämpft. So verfehlten die JSG Reher/Aerzen/Groß Berkel I und Tündern mit neun Punkten in der 7er-Staffel nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den Sprung in das Hauptfeld. Mit 14:0 Toren und 16 Punkten dominierte die JSG Halvestorf/TC Hameln II vor den damit ebenfalls qualifizierten JSG Deister-Süntel United II (10) und Eintracht Hameln (9) sowie Aerzen III. Auch in Coppenbrügge entschied das Torverhältnis über das Weiterkommen. Mit nur zwei Unentschieden spielte sich Gastgeber JSG Bisperode/Coppenbrügge/Diedersen I als Zweiter hinter dem TSV Klein Berkel (8:0 Tore/9 Punkte) vor Hachmühlen und Wallensen in das A-Turnier. Das erreichten als Erste zudem in den anderen Staffeln Preussen Hameln 07 (18:0 /10), Halvestorf/TC I (6:0/10), Süntel/Flegessen I (8:1/12), Fischbeck I (15:1/12) und United I (5:1/9). Als Zweite wahrten Großenwieden, Fischbeck II, Hemeringen I, Hilligsfeld I und III ihre Chancen. Bei den C-Junioren erreichten Klein Berkel II (8:2/12), JSG Salzhemmendorf (9:2/10) und JSG Hilligsfeld III (6.4/8) das A-Turnier. Die letzten Teilnehmer werden am Sonntag in Pyrmont und in Emmerthal (17.12) ermittelt.
Am Sonntag geht es so weiter: Groß Berkel: D-Junioren (9 – 14.30 Uhr), B-Junioren (14.30 – 17 Uhr); Bad Pyrmont: 9 -11 Uhr: D-Junioren, 11.30 – 13.50 Uhr: C-Junioren, 14 -16.45 Uhr: B-Junioren. hek

Werner Jorns. nls
  • Werner Jorns. nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare