weather-image
×

Wallensen triumphiert mit 3:2 im Pokalschlager gegen Salzhemmendorf

Joker Hennemann kommt und trifft

Wallensen. Volles Haus in Wallensen. Über 300 Zuschauer strömten in die Glück-Auf-Arena und bildeten so einen würdigen Rahmen für den Pokalschlager gegen BW Salzhemmendorf. Und das ewig junge Ostkreis-Duell hatte es wieder einmal in sich. Am Ende bejubelten die Hausherren einen knappen 3:2-Triumph und zogen damit ins Viertelfinale ein.

veröffentlicht am 13.10.2013 um 20:27 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:41 Uhr

Autor:

Die packende Partie war zwar geprägt von vielen Zweikämpfen, die aber trotz der aufgeheizten Derby-Stimmung im Rahmen blieben. Schiedsrichter Dieter Schröder hatte jedenfalls keine großen Probleme mit der Leitung. Bereits in der 3. Minute durfte der blau-weiße Anhang jubeln. Torjäger Sebastian Zschoch nutzte die erste Möglichkeit zur überraschenden Führung. Danach schaltete der WTW ein paar Gänge höher und kam durch Tim Dreyer (20./28.) nicht nur zum Ausgleich, sondern auch zur 2:1-Führung. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Wieder war Salzhemmendorf schneller in der Partie und schaffte durch Yannik Hannen (46.) den Ausgleich. Damit hatte Blau-Weiß aber sein Pulver verschossen und Wallensen übernahm fortan wieder die Chefrolle auf dem Platz. Der WTW zeigte viel Einsatz und wurde dafür noch belohnt. In der 78. Minute erzielte der eingewechselte Sönke Hennemann schließlich den umjubelten Siegtreffer. „Wir haben das reifere Spiel gezeigt, der Sieg geht in Ordnung“, bilanzierte WTW-Trainer Stefan Gluba. Trotzdem war er nicht zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. „Wir haben einfach keine Sicherheit ins Spiel gekriegt, waren vor allem bei Kontern sehr anfällig. Nur gut, dass unser Keeper toll pariert hat und zahlreiche brenzlige Situationen bereinigt hat. Das hätte aber auch ins Auge gehen können.“ Aber auch Trainerkollege Dirk Schumacher musste am Ende zugeben: „Wallensen hatte einfach mehr vom Spiel und ist zu Recht in die nächste Runde eingezogen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt