weather-image
×

Völksen schlägt im Endspurt zu / Punkt für SC Diedersen

Jetzt wird’s finster! Hastenbeck nach 3:4 im Tal der Tränen

Hameln-Pyrmont. Hastenbeck im Tal der Tränen. Sechs Minuten vor dem Ende war die Oberliga-Welt der Fußball-Frauen noch in Ordnung. Dann aber kam die kalte Dusche und aus einer 3:2-Führung beim SC Völksen wurde noch eine ganz bittere 3:4-Niederlage. Tamara Habenstein (84.) und Saskia Tietz (90.) schossen die Elf von Trainer Jens Günther mit ihren Toren so noch tiefer in den Tabellenkeller. Zuvor hatten Daniela Schliebe (52.), Nora Haas (70.) und Maria Hert (76.) noch einen 0:2-Rückstand durch Anika Arlt (Eigentor/16.) und Tietz (30.) aufgeholt. „Die Moral ist intakt. Das lässt hoffen“, macht sich Team-Managerin Mut für die nächsten Aufgaben.

veröffentlicht am 21.04.2013 um 19:58 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Wieder ein 2:2 – das zweite in Serie – und wieder ein ganz wichtiger Zähler im Kampf um den Landesliga-Klassenerhalt für die Fußball-Frauen des SC Diedersen.

Und bei etwas mehr Fortune wäre in Bückeberge sogar auch ein Dreier drin gewesen. Denn nach den Toren von Winterneuzugang Annika Mende (54.) und Sabrina Paech (61.) führte die Elf von Trainer Alexander Stamm bis zur 77. Minute mit 2:1. Erst dann rettete ein verwandelter Elfmeter der zweifachen Torschützin Inka Schütt (44./77.) noch einen Punkt für den letztjährigen Vizemeister. Eintracht Hameln hatte erwartungsgemäß leichtes Spiel beim mittlerweile personell doch arg gebeutelten SC Wedemark und verbuchte mit einem klaren 5:0-Sieg drei willkommene Zähler im Existenzkampf. Miriam Böttcher (4.), Saskia Gödeke (45./52.) und Jaqueline Janssen (48./73.) nutzen wenigstens einige der zahlreichen Hamelner Torchancen. „Da war noch viel mehr drin“, musste Trainer Sven Brostedt feststellen. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt